Trainingslager-Tagebuch: Teambuilding und Tischtennis

Auch den zweiten Tag im Trainingslager in Hachen haben die B-Junioren sehr gut hinter sich gebracht.
Der Samstag startete gleich mit einer frühen Trainingseinheit am Morgen, nach der es dann zur Erfrischung und einer Spaß-Einheit ins Schwimmbad ging. „Da ist in den Jungs das kleine Kind zum Vorschein gekommen“, lachte Trainer Daniel Nowak.
Nach dem Mittagessen stand dann eine Team-Building-Einheit auf dem Programm, bei der man nur mit Hilfe von Holzbalken eine Brücke bauen sollte. Dabei war nach anfangs einigen richtig erfolglosen Versuchen schnell einige Fortschritte zu sehen, bevor am Ende beide Gruppen eine stehende Brücke zu Stande gebracht haben. „Das war schon interessant zu sehen, wer dort das Kommando übernommen hat und wie die Gruppen miteinander gearbeitet haben und mit Misserfolgen umgegangen sind“, sagt Nowak.
Im Anschluss stand dann eine Freizeit-Phase an, die die Jungs nach Gutdünken nutzen konnten. Diese wurde dann auch vielfältig genutzt. Die letzte Einheit des Tages stellte ein erneuter Ausflug in den Fitnessraum und den Tischtennisraum dar, bei denen sich einige Akteure spannende Duelle lieferten.
Den Abschluss bildete am Abend eine Partie des Gesellschaftsspiels „Werwolf“, bei denen die Werwölfe klar dominierten und den Erfolg für sich verbuchen konnten. „Das war von allen eine sehr gut gespielte Runde. Wie einige Jungs auch andere auf ihre Seite gezogen haben, war wirklich klasse“, so Nowak abschließend.

von | Okt 18, 2020 | Allgemein, News