Spiel des Jahres, Teil zwei: 1. Mannschaft will den nächsten Derbysieg

Das Spiel des Jahres, Teil II: Am heutigen Samstagabend (Anstoß 17.30 Uhr) trifft die 1. Mannschaft des TuS Westfalia Wethmar auswärts am Heikenberg im vorgezogenen Derby auf den Lokalrivalen BW Alstedde. Regulär erst morgen Mittag absolvieren dann auch die U23 und die Dritte der Grün-Weißen die ersten Gastspiele des neuen Fußball-Jahres.

„Wir wollen mit purer Leidenschaft auftreten und unser Herz auf dem Platz lassen“, findet Co-Trainer Paul Mantei emotionale Worte über die Einstellung seiner Elf, die personell recht gut aufgestellt ist. „Einige Covid-infizierte Spieler sind schon länger wieder im Training und werden uns zur Verfügung stehen“, sagt Mantei, der auf eine „sehr, sehr gute Trainingswoche“ zurückblickt, in der wichtige taktische Aspekte eindringlich geübt und einstudiert worden seien.

Die Mannschaft sei guter Dinge, die letzten Siege aus den vergangenen beiden Derbys zu wiederholen. „Ich bin sicher, dass wir alle Tugenden auf den Kunstrasen bringen werden, um am Ende erfolgreich zu sein“, gibt der Co-Trainer vor (weitere Informationen zum Derby im Interview mit Paul Mantei auf dieser Homepage).

Ein wichtiger Hinweis für alle Fans: Der Eintritt erfolgt ausschließlich über den Haupteingang auf der Kirchenseite des Alstedder Sportgeländes, das Tor zur Alstedder Straße wird hingegen nicht geöffnet sein.

Stark gebeutelt geht die U23 in die Partie beim SV Langschede (Anstoß 14.45 Uhr): Mit den langzeitverletzten Schumann, Stauch und Resch, dem erkrankten Preuß, den gesperrten Neutzner und Hunschede sowie den privat verhinderten S. Hane und Keeper Maschinski fallen mindestens acht Akteure aus – zudem steht hinter Suzano, M. Hane und Langenkämper ein ziemlich dickes Fragezeichen.

Dennoch gibt sich Trainer Dominik Ciernioch kämpferisch, zumal die Mannschaft nach dem 0:3 im Hinspiel auch noch einiges gutzumachen hat. „Wir haben eine Rechnung offen und wollen diese trotz der personellen Misere auf jeden Fall begleichen“, erklärt der junge Coach, der nach einer ordentlichen Trainingswoche zumindest ein Remis beim Tabellendritten anpeilt. „Wir waren zwar auch bei den Einheiten nicht komplett, die Jungs haben aber richtig Gas gegeben. Die Einstellung stimmt!“

Auch die 3. Mannschaft des TuS geht mit einer positiven Grundeinstellung in das Match beim BSV Heeren 09/24 II (Anstoß 13.00 Uhr). Dabei soll bestenfalls eine Wiederholung des Hinspiel-Ergebnisses gelingen.

Allerdings glaubt Trainer Andree Neuhaus nicht an ein erneutes 6:1 beim direkten Tabellennachbarn. „Heeren hat zuletzt acht Mal in Serie nicht verloren, das wird ganz sicher kein Spaziergang!“ Dennoch hat Neuhaus allen Grund zum Optimismus, da zahlreiche in der Hinserie noch verletzten Spieler nach und nach in den Kader zurückkehren. „Das hilft uns ungemein. Unser Spiel erhält dadurch deutlich mehr Qualität und Ruhe“, erklärt der Coach, der allerdings erstmal der 1. Mannschaft die Daumen drückt. „Heute zählt es im Derby. Wir werden die Mannschaft auf jeden Fall wieder vor Ort unterstützen!“

von | Feb 19, 2022 | Allgemein, News