Mit viel Lust und hohen Ambitionen in die Zukunft

Kurz, aber sehr intensiv: Die abgebrochene Saison 2020/21 dauerte auch für die C1-Jugend des TuS Westfalia Wethmar nur rund sechs Wochen, dennoch nehmen die Beteiligten viele starke Eindrücke mit.

„Die Jungs haben vom Start der Vorbereitung an bis hin zur Unterbrechung ganz hervorragend mitgezogen“, resümiert Trainer Nico Sonnen. Dabei erinnert er sich vor allem gerne an die Phase direkt vor den Herbstferien, als seine talentierte Truppe nach einem Fehlstart in die Meisterschaft mit drei Niederlagen am Stück endlich zwei dreifache Punktgewinne einfahren konnte. „Wir brauchten etwas, um uns als Team an die Liga zu gewöhnen“, meint Sonnen. „Der Körperlichkeit unserer Gegner haben wir uns aber dann schnell angepasst und immer gut dagegengehalten.“

Somit schafften die Grün-Weißen auch den Sprung über den Strich in der Tabelle der Bezirksliga und verließen damit die direkten Abstiegsplätze. „Diesen Trend hätten wir natürlich gerne fortgesetzt“, sagt der junge Coach, der sich im Sommer zusammen mit seinem Co-Trainer Philipp Kolbeck verändern und den Club verlassen wird. „Man hat gemerkt, dass die Jungs eine sehr gute Entwicklung genommen haben.“ Vor allem die hohe Trainingsbeteiligung sei beeindruckend gewesen, denn bei den Übungseinheiten waren fast immer alle Kicker am Ball.

Somit ist sich Sonnen sehr sicher, dass auch ab Sommer sowohl die Mannschaften bei den B- als auch bei den C-Junioren auf viele qualitativ hochveranlagte Spieler zurückgreifen können. „Die Jungs haben super mitgezogen und einige Schritte nach vorne gemacht“, lobt Sonnen. „Auch während der langen Zwangspause haben wir uns gemeinsam durch diverse digitale Angebote und Meetings fit gehalten. Dabei hat man immer gemerkt, wie groß die Lust auf die Rückkehr auf den Platz ist.“ Somit hinterlässt das junge Trainer-Duo eine intakte Truppe, die sich natur- und altersgemäß im nächsten Spieljahr trennen muss, da einige Kicker in die B-Jugend aufsteigen werden. Dort warten in der 1. Mannschaft die Coaches Daniel Nowak, Luca Breuker und Udo Halbe, bei der Zweitvertretung haben weiterhin Felix von Oepen und Matthias MInkau das Zepter in der Hand.

Die C1 übernehmen ab Juli dann Senar Berisa und Haci Kilinc, die aus der D2-Jugend aufrücken. Bei der Truppe der C2-Junioren hätten die Verantwortlichen des Jugendvorstands beinahe schon Vollzug melden können, was die Personalplanung auf dem Trainerposten anbelangt, doch die Wunschlösung hat sich in der letzten Woche im letzten Moment leider zerschlagen. Jugendleiter Bernd Völkering hat jedoch auch andere Optionen. „Wir sind weiterhin in Gesprächen und hoffen natürlich, in Kürze alles klar und bekanntmachen zu können.“

von | Mai 16, 2021 | Allgemein, News