Mit einem Offensiv-Feuerwerk direkt an die Tabellenspitze

Viele hatten mit einem spannenden „Derby“ gerechnet, doch schon nach einer guten halben Stunde war der Drops gelutscht: Die 3. Mannschaft des TuS Westfalia Wethmar hat gegen den FC TuRa Bergkamen II leicht und locker mit 7:0 (5:0) gewonnen.

Der TuS, der aufgrund seiner Oberadener Vergangenheit extra heiß auf den Saisonstart war, wollte gegen den ehemaligen direkten Lokalrivalen mit aller Macht einen Dreier und ließ seinen Ambitionen Taten folgen. „Die Jungs haben vom Anpfiff weg alles dominiert und den Gegner an die Wand gespielt, TuRa war klar überfordert“, lobte Trainer Andree Neuhaus, der seine Start-Elf quasi in Bestbesetzung in das letzte Spiel vor der Kunstrasen-Sanierung schickte.

Nach 38 Minuten und einem echten Offensiv-Feuerwerk mit zahlreichen sehenswerten Aktionen und toll herausgespielten Aktionen war die Luft beinahe raus, im Anschluss schaltete der Gastgeber merklich ein oder zwei Gänge zurück, ansonsten wäre es womöglich noch zweistellig geworden. Neuhaus freute sich am Ende der neunzig überzeugenden Minuten auch noch über die defensive Leistung. „Es war uns sehr wichtig, dass wir auch zu Null spielen.“

Der Lohn für den fulminanten Auftakt folgte wenige Augenblicke nach dem Schlusspfiff, denn die Dritte steht torgleich mit dem SV Langschede II an der Tabellenspitze. „Das ist natürlich ein schönes zusätzliches Bonbon“, freute sich der Coach, der ein Extralob an den dreifachen Toirschützen Jaszmann verteilte und den Blick sogleich nach vorne richtete. „Am Sonntag geht es nun nach Frömern, das wird sicherlich ein anderes Kaliber!“

von | Sep 7, 2020 | Allgemein, News