Wappen TuS Westfalia Wethmar 1948 e.V.

Jugendkonzept

Rund 660 Personen spielen aktuell beim TuS Westfalia Wethmar am Cappenberger See Fußball. Ein Großteil davon, nämlich aktuell etwa 370, sind Kinder und Jugendliche.

Um jedes grün-weiße Nachwuchstalent möglichst optimal zu fördern und zu fordern, hat sich der Verein seit der Saison 2013/14 ein Jugendkonzept auferlegt, nach dem alle Trainer, Betreuer und Vereinsverantwortlichen verpflichtend zu handeln haben. “Wir hoffen mit diesem Konzept unseren Verein einen weiteren Schritt nach vorne zu bringen und jeden Spieler kontinuierlich weiterentwickeln zu können”, sagte damals Jugendleiter Bernd Völkering, der von der neuen Philosophie der Wethmarer Nachwuchsarbeit komplett überzeugt war und ist: Die Arbeit soll durch die transparenten Vorgaben für die Trainer perspektivisch einfacher werden. Auch unsere Jugendlichen werden bei den Einheiten und Spielen noch mehr Spaß haben und sich zudem stetig steigern.”

Die Konzeptvorlage wurde seitdem stets überarbeitet und weitergeschrieben. Aktuell feilt der Jugendvorstand nach der Corona-Pause an einer weiteren Modifizierung, um die aktuell 18 gemeldeten Junioren-Teams zu verbessern und um auch langfristig gesetzte Ziele zu erreichen. “Wir wollen insbesondere, dass auch der Seniorenbereich noch stärker von unserer gezielten Nachwuchsförderung profitiert, deshalb ist es ganz wichtig, eine einheitliche Sprache zu sprechen”, so Völkering.

Eine aktuelle Version des TuS-Jugendkonzepts wird an dieser Stelle in Kürze veröffentlicht.