D-Junioren in Schlagdistanz zum Spitzentrio

Am vergangenen Samstag stand für die D-Junioren des TuS Westfalia Wethmar Teil zwei der kreisinternen Derbys an, wo man bei der Hammer SpVg gastierte. Nachdem die Grün-Weißen bereits mit 2:0 in Front lagen, verkürzte Hamm erst und kam dann kurz vor Schluss noch zum Ausgleichstreffer. Ein Wehrmutstropfen ereignete sich in der Nachspielzeit, als sich ein Spieler der Westfalia noch einen Feldverweis abholte und nun zwei Wochen zum Zuschauen verdammt ist.

Am morgigen Einheitstag kehrt für den jüngsten überkreislichen TuS-Nachwuchs dann auch endlich wieder überkreisliches Flair ein, denn so empfängt die Truppe mit der SpVg Beckum endlich wieder einen kreisexternen Konkurrenten. Beckum findet sich im unteren Drittel der Tabelle wieder und steht lediglich aufgrund des besseren Torverhältnisses nicht auf einem Abstiegsplatz, während die Jungs vom Cappenberger See lediglich drei Zähler vom Top-Trio der Tabelle trennt. Damit dürfte die Mannschaft als Favorit ins Spiel gehen und hat sich auch fest vorgenommen, den zweiten Heimsieg in Serie einzufahren. „Die Mannschaft zeigt in den letzten Wochen tolle Leistungen und bereitet allen Beteiligten viel Freude“, lobt Jugendleiter Bernd Völkering.

Die C-Junioren konnten sich am vergangenen Samstag endlich mit dem ersten Dreier der Saison belohnen, nachdem sie zuvor empfindliche Niederlagen einstecken mussten. Die Mannschaft überzeugte gegen den SV Hüsten mit einem richtig starken Auftritt und schickte die Arnsberger mit einem 4:0 wieder nach Hause.

Am Einheitstag reist die Truppe nun zum SC Hennen, gegen den sie bereits in der Vorbereitung testete. Damals stand für die Grün-Weißen lediglich ein 1:1 zu Buche. Das will die Westfalia nun besser machen und mit einem Erfolg eine kleine Siegesserie starten. Tabellarisch gesehen dürfte den TuS-Nachwuchs ein enges Spiel bevorstehen, denn so sind beide Mannschaften Tabellennachbarn und konnten bisher jeweils drei Zähler einfahren. Mit einem Erfolg hätte die Westfalia die Möglichkeit, sich in der Tabelle mit einem Dreier über den Strich zu setzen. „Für die Mannschaft war das ein ganz wichtiger Erfolg, der ihnen Selbstvertrauen geben dürfte“, freut sich Völkering und drückt abschließend für Samstag die Daumen: „Für die Köpfe der Jungs wäre es gut, wenn sie die Herbstferien nicht auf einem Abstiegsplatz verbringen würden.“

von | Okt 2, 2020 | Allgemein, News