Auftakt für den TuS-Nachwuchs

Es geht wieder los: Am Sonntag starten sowohl die B- als auch die A-Junioren des TuS Westfalia Wethmar in die neue Spielzeit. Während die B1 in ihre zweite Saison in der Landesliga geht, startet A1 weiterhin in der Bezirksliga.

Die B-Junioren haben zum Auftakt gleich ein richtiges Knallerspiel erwischt. So begrüßen die Grün-Weißen am Sonntag um 11 Uhr die Hammer SpVg, die als Mitfavorit im Kampf um den Aufstieg gilt. Gegensätzliche Ambitionen hat hingegen der zweitälteste Wethmarer Nachwuchs, für den es als gefühlter Aufsteiger vorrangig um den Klassenerhalt geht.

Die Vorbereitung verlief für die Jungs vom Cappenberger See nicht optimal. Die Mannschaft, die mit 15 neuen Spielern, davon sieben aus dem eigenen Nachwuchs sowie acht von anderen Vereinen, musste in der Vorbereitung erst zusammenfinden. Zuversicht geben Coach Daniel Nowak, trotz der dort eingefahrenen Niederlagen, die letzten beiden Testspiel-Wochenenden: „Wir haben diese Testspiele zwar verloren, dafür haben wir uns über weite Strecken sehr ordentlich präsentiert. Wir machen zwar noch ein paar Fehler zu viel, aber wir sind auf einem guten Weg!“

Trotz der ausbaufähigen Vorbereitung ist die Stimmung in der Mannschaft hervorragend. Dafür hat die Truppe in der Vorbereitung auch viel getan. So absolvierte sie einen zweitägigen Gesundheitskurs in Form eines Bootcamps vom Präventionszentrum Ruhrgebiet und fuhr Anfang August für ein viertägiges Trainingslager in das Sport- und Tagungszentrum Hachen. „Gerade das Trainingslager hat die Jungs zusammengeschweißt, es herrscht ein toller Spirit in der Truppe. Das ist ein richtig tolles Team! Diese Einheit müssen wir auch in den nun anstehenden Punktspielen beschwören“, gibt Nowak die Richtung vor.

In ihrem Auftaktspiel treffen die A-Junioren ebenfalls auf ein Team aus dem Kreis Unna/Hamm und reisen dafür zum Holzwickeder SC. Auch der Kader des ältesten Nachwuchses hat einige Veränderungen erfahren. So haben mit Frederic Fischer, Benedikt Lehn und Nils Pietrus drei Jungs in den Kader der 1. Mannschaft geschafft.

„Uns in der Jugendleitung freut es sehr, dass diese Jungs den Schritt nach oben geschafft haben. Das zeigt erneut, dass die Durchlässigkeit in den Seniorenbereich gegeben ist. Auch im jetzigen Kader der A-Junioren stehen Jungs, die es nächstes Jahr in den Kader der 1. Mannschaft schaffen können“, sagt Daniel Nowak in seiner Position als stellvertretender Jugendleiter.
Angesichts der Umstrukturierungen im Kader und der Vorbereitung mit einigen Aufs und Abs wird es für die A-Junioren allerdings erst einmal vorrangig um den Klassenerhalt gehen.

Im Vorfeld der Partie gegen Holzwickede hat der TuS-Nachwuchs zudem mit einigen Verletzungen zu kämpfen. Trotz der Voraussetzungen geht die Mannschaft des Trainerteams um Arkin Ekici und Andreas Schneider positiv gestimmt in die neue Saison. „Ich gehe davon aus, dass sich die Mannschaft schnell findet. Sie haben in den Testspielen auch teilweise starke Leistungen gezeigt, diese aber nicht über die komplette Distanz gebracht“, so Nowak abschließend.

von | Aug 28, 2021 | Allgemein, News