TuS lädt zur „3. Doppelkopf-Meisterschaft“

Ab Gründonnerstag (14. April) wird endlich wieder ein neuer Karten-König gesucht, denn nach langer Pause startet der TuS Westfalia die „3. Wethmarer Doppelkopf-Meisterschaft“.

Die beiden Organisatoren Rolf Nehling und Bernd Völkering suchen somit ihre Nachfolger, denn in den Jahren 2018 und 2019 sicherten sie sich nacheinander als äußerst „schlechte Gastgeber“ den Turniersieg. „Wir freuen uns, dass jetzt alle Kartenfreunde wieder auf die Jagd nach dem Siegerpokal gehen können“, sagt Nehling. „Sicherlich werden erneut viele Zocker ihr Glück versuchen.“

Der Modus ist derselbe wie in den vergangenen Jahren: Insgesamt vier Mal im Jahr treffen sich die Doppelkopf-Freunde jeweils freitags (10. Juni, 23. September, 9. Dezember) zu einem Turnier. Dabei werden die jeweiligen Endergebnisse eines jeden Turniers notiert. In die Gesamtwertung fließen schließlich jedoch nur die drei besten Resultate ein. Es gibt also ein Streichergebnis, wenn ein Spieler an allen vier Turnieren teilnimmt. Am Ende der vierteiligen Meisterschaft gewinnt der Spieler mit der höchsten Punktzahl. Auch Spieler mit nur zwei oder einer Teilnahme gehen in die Gesamtwertung ein.

Die besten zehn Spieler der Meisterschaft werden mit wertvollen Preisen ausgestattet. Die Top-3 erhalten dabei in der Reihenfolge 100, 75 und 50 Euro in bar, die weiteren sieben Platzierten bekommen lukrative Sachprämien. Aber auch für die besten Spieler der Einzelturniere haben die Verantwortlichen ein attraktives Präsent-Buffet aufgebaut. Das Startgeld beträgt wie gewohnt 7 Euro, verwandelt sich bei der Bezahlung direkt in eine Spende und kommt komplett dem Förderverein des TuS zugute.

Anmeldungen können im Vorfeld noch unter info(at)tus-westfalia-wethmar.de abgegeben werden.

von | Apr 12, 2022 | Allgemein, News