Trainingslager-Tagebuch: B-Junioren machen ihren Coach nass

Tag drei des Trainingslagers brachte für die B-Junioren einige anstrengende, aber auch spaßige Stunden mit sich. Wie auch am Samstag ging es für die Mannschaft schon früh auf den Trainingsplatz. Da ging es dann auch richtig zur Sache, als in in einem Torschusswettbewerb ein Sieger ermittelt wurde. Im Anschluss machte man sich dann erneut auf in Richtung Schwimmbad, in dem man sich ein packendes Wasserball-Match lieferte.
Den größten Erfolg des Tages verbuchten die Jungs aber, als sie Trainer Daniel Nowak hinterrücks überfielen und ins Wasser stießen. „Wenn die Jungs die Abgebrühtheit mal auf dem Platz beweisen würden, wäre ich sehr glücklich“, sagt Nowak mit einem Augenzwinkern.
Nach dem Mittagessen ging es für eine zweite Trainingseinheit auf den Platz, in der in verschiedenen Spielformen gearbeitet wurde. Vor dem Abendessen stand dann noch ein Team-Meeting an, in dem die mitreisenden Akteure des zweitältesten TuS-Nachwuchses positive Charaktereigenschaften ihrer Mitspieler herausstellen und vorstellen sollten. „Es war interessant zu hören, was die Jungs so übereinander denken“, so Nowak.
Zum Ende des sportlichen Tages ging es auf Wunsch der Mannschaft dann mal in die Halle, in der man die Kugel dann sehr ordentlich über das Parkett laufen ließ. Es wurde ein Turnier gespielt, in dem die verschiedenen Häuser gegeneinander antraten. Das sorgte für viel Stimmung, aber auch für Diskussionen bei einigen Entscheidungen des Schiedsrichter. Zum Schluss war man sich auch darüber einig, dass man die Hallensaison in diesem Jahr vermissen wird.

von | Okt 20, 2020 | Allgemein, News