„Together for Freedom!“

In den Farben notmalerweise getrennt, heute in den Farben und in der Sache vereint: Unsere beiden B-Jugenden bekannten gemeinsam mit dem Team von GS Cappenberg Farbe und zeigten sich in den Farben „Blau“ und „Gelb“ solidarisch mit den Menschen in der Ukraine. „Wir sahen uns in der Pflicht, ein klares Statement zu setzen. Der Krieg in der Ukraine fordert viele unschuldige Opfer“, sagt B2-Junioren-Trainer Matthias Minkau, während B1-Junioren-Trainer Daniel Nowak ergänzt: „Die Bilder aus der Ukraine sind schrecklich und machen uns einmal mehr klar, dass der Frieden zwischen den Menschen ein wichtiges Gut ist!“

Am vergangenen Montag waren sich die Trainerteams aus B1 und B2 schnell einig, dass man zu der leidvollen Situation in der Ukraine nicht schweigen kann und entschlossen sich, gemeinsam eine Aktion zu starten. „Ein großes Danke geht an die Jungs aus Cappenberg, die unsere Aktion ohne zu zögern unterstützt haben. Dadurch unterstreichen wir den Slogan ‚Together against war, together for Freedom‘ noch deutlicher“, sagt Minkau.

Und nicht nur die Trainerteams, sondern auch die Spieler des TuS waren sofort Feuer und Flamme für die Aktion. So trugen die Spielführer beider TuS-Mannschaften eine Kapitänsbinde in den Landesfarben der Ukraine. „Dass durch diesen Krieg auch Kinder und Jugendliche ihr Leben und ihre Heimat verlieren, macht uns einfach nur fassungslos. Wir hoffen, dass das bald ein Ende findet“, sind die Spielführer Julian Beckmann, Nico Beile und Felix Godowski einer Meinung.

Um zu verdeutlichen, dass die Aktion nicht nur einmalig gewesen ist, machen sich die Teams weiterhin Gedanken, wie sie die Menschen in und die geflüchteten Menschen aus der Ukraine auch in Zukunft unterstützen können. „Da ist aber noch nichts spruchreif. Wir hoffen aber alle, dass der Krieg bald ein Ende findet und nicht mehr so viele Opfer fordert“, sind sich Minkau und Nowak einig.

Stay strong, Ukraine!

von | Mrz 15, 2022 | Allgemein, News