Rehabilitierung ist das erklärte Ziel

Nach dem katastrophalen Auftritt am zweiten Spieltag in Oberaden sinnt die 4. Mannschaft des TuS Westfalia Wethmar auf Rehabilitation: Gegen den SV Afferde II soll am Sonntag (Anstoß 15.30 Uhr) nun der erste Heimsieg eingefahren werden.

Dabei hat es bei der Aufbereitung des letzten Spiels reichlich gefkracht. „Wir haben die Dinge knallhart angesprochen“, sagt Trainer Andree Neuhaus. „Mit so einer Einstellung dürfen die Jungs nie wieder auflaufen!“

Der Coach ist sicher nach den deutlichen Worten sicher, dass die Mannschaft verstanden hat und sich nun mit einem ganz anderen Gesicht präsentieren wird, mit dem SV Afferde II kommt ein unmittelbarer Tabellennachbar zum Cappenberger See auf das frisch sanierte Kunstgrün. „Der Kader wird voraussichtlich mit Spielern der U23 und der Dritten verstärkt werden“, sagt der Trainer, der damit den personellen Grundstein für einen erfolgreichen Verlauf des ersten Heimspiels der Saison gelegt hat. „Wie der Kader genau aussehen wird, werden wir dann am Sonntag sehen.“

von | Sep 26, 2020 | Allgemein, News