Nicht so schlecht wie das Ergebnis

Die U23 des TuS Westfalia Wethmar kassierte am Sonntag beim SuS Oberaden zwar ein halbes Dutzend Gegentore, Trainer Dominik Ciernioch wusste diese deutliche Niederlage allerdings sehr gut einzuordnen.

„Das 0:6 spiegelt den Spielverlauf und unsere Leistung garantiert nicht wider“, beteuerte der junge Coach. Die Hausherren, als absoluter Top-Favorit in die Kreisliga-Saison gestartet, sei zwar die deutlich bessere Truppe gewesen, aber die Leistung des grün-weißen Talentschuppens ebenso ordentlich. „Ich mache den Jungs überhaupt keinen Vorwurf! Sie haben alles gegeben und alles reingehauen.“

Dass die Niederlage am Ende so hoch ausfiel, lag in der Phase zwischen der 67. Und 72. Minute begründet: Oberaden drehte hier mächtig auf und erwischte seinen Gegner auf dem falschen Fuß, sodass es plötzlich nicht 2:0, sondern 5:0 hieß. „Da war dann natürlich die Partie gelaufen“, räumte Ciernioch ein, der das Duell mit dem Favoriten schon im Vorfeld als Bonus-Spiel tituliert hatte. „Wir müssen das Spiel schnell abhaken und nach vorne schauen!“ Dabei hat der Coach sogar schon das Rückspiel im Blick. „Wir wissen jetzt, was auf uns zukommt und wollen den Gegner dann sicherlich mehr ärgern als heute!“

von | Sep 13, 2021 | Allgemein, News