Neuzugang Nummer drei

Die 1. Mannschaft des TuS Westfalia Wethmar rüstet sich weiter für die kommende Saison: Robin Schmitt wechselt im Sommer vom SV Herbern an den Cappenberger See.

2017 war Schmitt aus der Jugend von Preußen Münster zu den Blau-Gelben gewechselt. Zuvor durchlief der Rechtsfuß schon die Nachwuchsabteilungen des VfL Bochum und des FC Schalke 04. Nach fünf Jahren in Herbern geht es für den 22-Jährige im Sommer nun zu den Grün-Weißen.

„Robin und ich kennen uns schon aus der Zeit, als ich in Wethmar angefangen habe. Seither sind wir immer irgendwie in Verbindung geblieben und jetzt hat sich die Chance ergeben, ihn zu uns zu holen“, so Steven Koch, Trainer von Westfalia Wethmar. Auch sein „Co“ Paul Mantei habe sowohl einen freundschaftlichen als auch immer wieder einen sportlichen Kontakt zum Offensivmann gehalten.

Beim SV Herbern kam Schmitt, der nach Patrick Ronneburger und Mark Fluder der dritte TuS-Neuzugang sein wird, in der Landesliga zuletzt in acht Partien zum Einsatz – meistens jedoch als Joker von der Bank, was sich der Westfalia demnächst mutmaßlich ändern wird. „Robin kann auf beiden Flügeln spielen und wird uns in der Vorwärtsbewegung sicher helfen!“, ist sich Koch sicher.

 

von | Mrz 8, 2022 | Allgemein, News