Mit Selbstvertrauen und Rückenwind

Vier Punkte aus drei Spielen: Die 1. Mannschaft des TuS Westfalia Wethmar ist nach dem Bezirksliga-Start einigermaßen im Soll. Gegen den TuS Hannibal geht es nun am Sonntag (Anstoß 16 Uhr) gegen einen Kontrahenten mit exakt der gleichen Ausbeute.

Durch den klaren Derbysieg gegen den Lüner SV und nach einer starken Trainingswoche geht der TuS mit reichlich Rückenwind in das Duell mit den Dortmundern. „Wir werden voller Selbstrauen ins Spiel gehen“, sagt der Linienchef. „Die Mannschaft ist bestens vorbereitet und will nun auch auswärts endlich dreifach punkten.“

Die erste Begegnung auf fremdem Terrain ging in Mühlhausen noch mit 1:2 verloren, eine Niederlage, die heute noch wurmt. „Das war völlig unnötig, deshalb sind wir umso heißer auf unsere nächste Chance“, verspricht Koch, der mit Lucas Zimmermann am Sonntag eine weitere offensive Option ziehen kann. Dagegen werden Schöpf, Güngör, Özdemir und Simsek weiterhin nicht im Kader stehen können.

von | Sep 26, 2020 | Allgemein, News