Man lernt nie aus!

Gleich über rund 15 Trainer bei ihrer Einheit konnten sich jüngst die E1-Junioren des TuS Westfalia Wethmar freuen. Darunter war mit Maik Wessels auch ein Trainerausbilder des Fußball- und Leichtathletikverbandes Westfalen (FLVW). Denn bei dieser Trainingseinheit sollten nicht nur die talentierten Nachwuchskicker, sondern auch die Trainer lernen.

„Wir sind bemüht, unseren vielen Trainern im Verein in regelmäßigen Abständen Fortbildungsangebote zu machen. Denn im Fußball ist es bekanntlich wie im richtigen Leben: Hier lernt man nie aus und kann sich ständig verbessern“, sagt Wethmars Jugendleiter Bernd Völkering. Um die Trainingsqualität bei der Westfalia noch weiter anzuheben, finden pro Saison bis zu sechs FLVW-Trainerkurzschulungen auf der Platzanlage am Cappenberger See mit Ausbilder Maik Wessels statt. „Wir wollen unsere Kinder in möglichst jeder Einheit optimal fördern und fordern. Um unseren Trainern dabei immer wieder neues Fachwissen an die Hand zu geben, sind wir froh, mit Maik mit einem echten Experten zusammenarbeiten zu dürfen“, sagt Völkering.

So standen jüngst bei dem Training mit den E-Junioren beispielsweise verschiedenste kleine Spiel- und Trainingsformen auf dem Plan. „Dabei geht es immer auch um den Aufbau von methodischen Reihen mit Übungen in den unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden, so dass aus dem großen Portfolio an Übungen eigentlich immer für die Trainer jeder Altersklasse etwas dabei ist“, sagt Völkering.

Dabei gibt es nicht immer eine Demonstrationsmannschaft, sondern teilweise werden die Trainer auch selbst sportlich aktiv. „Zuletzt als es um das Thema Koordination ging. Da gab es viele Übungen in der Koordinationsleiter und Geschicklichkeitsübungen mit Ball. Das ist dann neben der Vermittlung von Inhalten immer auch ein großer Spaß und stärkt das Miteinander unter den TuS-Trainer“, sagt Völkering.

Deshalb sollen die Schulungen auch zu einer dauerhaften Einrichtung werden. „Wir haben dazu viele positive Rückmeldungen bekommen. Von unseren Trainern, aber auch vom Ausbilder, der immer gerne zu uns an den Cappenberger See kommt“, sagt der Jugendleiter. Der nächste Schulungstermin ist bereits für den Herbst geplant, einen weiteren soll es rund um den Jahreswechsel geben.

von | Sep 5, 2022 | Allgemein, News