„Man kann sich hier voll und ganz auf seine Arbeit konzentrieren!“

Steven, du hast unsere 1. Mannschaft im Laufe der vergangenen Saison übernommen. Wie kam es dazu und was waren die Gründe, dass du dich dazu entschieden hast?

Rolf hatte mich kontaktiert und gefragt, ob ich es mir vorstellen könnte, die Mannschaft zu übernehmen. Er hat mich eingeladen, mir mal alles anzuschauen und über alles zu sprechen. Anschließend habe ich mir das Spiel gegen Körne angeschaut und dann mit Christian als Co-Trainer entschieden, es zu machen.

 

Was schätzt du an unserem Verein nach der Zeit, in der du bei uns bist?

Der Verein ist sehr familiär und strukturell super aufgestellt. Man kann sich hier voll und ganz auf seine Arbeit konzentrieren.

 

Die momentane Zeit ist ja nicht ganz so leicht, die wir durch die ganzen Corona-Vorschriften haben. Wie hast du die Zeit überbrückt, als man wegen des Lockdowns nicht auf den Platz konnte?

Wir haben der Mannschaft einen Laufplan mitgegeben und die Laufeinheiten mit Lauf-App überwacht.

 

Kommen wir zum Sportlichen: Wie zufrieden bist du mit eurer Kaderplanung und wie schätzt du euren Kader ein?

Die Truppe ist homogener als letztes Jahr. Jeder arbeitet fürs Team und für seinen Mitspieler. Die jungen Spieler haben ihre Lehrzeit hinter sich und sind in der Liga angekommen.

 

Wie schätzt du eure Gruppe in der Bezirksliga und eure Chancen dort ein?

Die Liga ist zur Hälfte neu. Die Mannschaften aus Schwerte kennt man gar nicht, da muss man mehr Zeit für das Scouting aufbringen. Ich glaube, dass wir besser abschneiden als letztes Jahr.

 

Wie verlief eure Saisonvorbereitung? Gab es in der Vorbereitung spezielle Events?

Wir hatten eine lange Vorbereitung, in der wir alle Bereiche abgedeckt haben und versucht haben, alle Trainingsinhalte zu vermitteln. Für den Fitness-Bereich hatten wir einen Fitness- und Athletiktrainer, der früher höherklassige Teams fit gemacht hat.

 

Hast du das Gefühl, dass eure Mannschaft gut harmoniert?

Wie bereits gesagt, die Truppe ist homogener als im letzten Jahr und jeder arbeitet fürs Team und seinen Mitspieler.

 

Eine abschließende Frage: Was ist dein größter Wunsch in der momentanen Zeit?

Dass wir alle diese Zeit gesund überstehen, es bald wieder alles normal läuft und wir uns wieder voll und ganz auf Fußball konzentrieren können.

von | Sep 6, 2020 | Allgemein, News