Kosten-Explosion bei der Fußball-Übertragung

Der Vorstand des TuS Westfalia Wethmar wendet sich in einem offenen Brief an seine Fans, Mitglieder und Besucher, nachdem es in bezug auf die Kosten der Live-Übertragung der nationalen und internationalen Wettbewerbe kurzfristig zu einschneidenden Änderungen gekommen ist. Die Verantwortlichen sehen sich ab sofort einer deutlich höheren finanziellen Belastung ausgesetzt und werben für Verständnis für einen Beschluss, der den Verantwortlichen zwar schwer fiel, letztlich aber kaum mehr zu vermeiden war.

Liebe Gäste des Vereinsheims „TuS-TREFF 48“!

Auch in dieser Saison 2021/22 wird der TuS Westfalia Wethmar im „TuS-TREFF 48“ das volle Fußball-Vergnügen bieten: Sowohl die 1. und die 2. Bundesliga als auch das internationale Geschehen rund um die Champions League, die Europa League und die deutsche National-Mannschaft können die Gäste auf den beiden Bildschirmen stets live verfolgen.

Allerdings hat der Streaming-Dienst DAZN – seit diesem Sommer Rechte-Inhaber der Champions League und auch der Bundesliga-Spiele am Freitag und Sonntag – die finanziellen Rahmenbedingungen extrem verschärft, sodass dem TuS ab sofort erhebliche Mehrkosten entstehen. Nach intensiven Überlegungen hat sich der Vorstand dennoch dazu entschlossen, neben SKY auch das Angebot von DAZN offiziell zu buchen.

„Sicherlich war diese Entscheidung kein Selbstläufer“, erklärt der 1. Vorsitzende Stephan Polplatz. „Wir mussten tatsächlich das Für und Wider genau abwägen!“ Letztlich habe allerdings ein Argument den Ausschlag gegeben. „Der Umstand, dass wir unseren Gästen gerade freitags abends oder sonntags nach den Spielen der Senioren keine Bundesliga mehr hätten präsentieren können, hat uns letztlich dazu bewogen, das finanzielle Risiko einzugehen.“ Außerdem spiele zudem die Dortmunder Borussia in der Champions League. „Auch diese Spiele wurden in der Vergangenheit von vielen Fans immer wieder gerne im Vereinsheim angeschaut.“

Folglich ist der geneigte Fußball-Fan also weiterhin bestens aufgehoben am Cappenberger See – nicht nur auf dem grünen Kunstrasen, sondern eben auch im „TuS-TREFF 48“. Allerdings haben die Verantwortlichen aufgrund der Umstände eine konkrete Neuerung beschlossen: Zu den Spielen der Bundesliga am Freitagabend sowie am Samstag um 15.30 Uhr, 18.30 Uhr oder 20.30 Uhr gilt für jeden erwachsenen Fußball-Fan ab sofort ein Mindestverzehr von 10 Euro pro Abend. „Die meisten Besucher und Stammgäste verleben eh meist einen längeren und geselligen Abend, sodass dieser Betrag ganz sicher kein Hindernis darstellt“, sagt Polplatz mit einem Augenzwinkern und bittet gleichzeitig um Verständnis. „Zur Re-Finanzierung haben wir uns allerdings entschlossen, diesen Betrag auch generell und pauschal für alle Besucher festzulegen.“

von | Aug 27, 2021 | Allgemein, News