Hinspiel-Wunden sollen heilen

Nach zwei verlorenen Spielen steht die 1. Mannschaft des TuS Westfalia Wethmar am Sonntag gegen den Geisecker SV unter Zugzwang.

„Wir haben auf jeden Fall noch etwas gutzumachen!“, erklärt Trainer Steven Koch nicht nur im Hinblick auf die Mini-Negativserie des neuen Fußballjahres. Auch aufgrund des Hinspiels ist zudem noch eine Rechnung offen. „Das 1:2, das erst mit der letzten Aktion zustande kam, haben wir nicht vergessen“, verspricht der Coach.

Die Vorzeichen stehen gut, denn die Mannschaft habe in den beiden letzten Wochen herausragend trainiert. Auch personell haben die Grün-Weißen kaum ernsthafte Sorgen, lediglich Jansen, Pöhlker und wahrscheinlich auch Strecker stehen nicht zu Verfügung. „Man merkt, dass die Jungs willig und motiviert sind. Wir sind in jedem Fall gut gerüstet“, sagt Koch vor dem Spiel gegen den Tabellensiebten, das um 15 Uhr angepfiffen wird.

Das Vorspiel bestreitet wie gewohnt die U23, zu Gast ist der lokale Nachbar vom SuS Oberaden (Anstoß 13 Uhr). Und auch hier klingelt das Wort „Hinspiel“ noch deutlich in den Ohren, ein 0:6 soll es gegen den Tabellenzweiten diesmal sicherlich nicht geben.

Mannschaft und Trainer sind guter Dinge: „Unsere Ausfallliste hat sich deutlich reduziert, mit Suzano, Langenkämper, Allefeld und Max Hane kehren vier wichtige Stützen in den Kader zurück“, freut sich Trainer Dominik Ciernioch, der am letzten Sonntag das Top-Nachholspiel des Gegners gegen den A-Liga-Spitzenreiter Kamener SC (2:2) beobachtet hat. „Wir sind vorbereitet und wollen ein echtes Statement setzen!“, verspricht Ciernioch.

Nicht dabei sein werden im Übrigen die Langzeitverletzten Schumann, Stauch, Resch und Preuß, die gesundheitlich angeschlagenen Hunschede, Felix Pella und Möller sowie Basti Hane und Maschinski.

Noch zwei weitere Infos: Bereits um 11 Uhr eröffnen die A-Junioren gegen SuS Kaiserau den Heimspiel-Tag am Cappenberger See, das für 17 Uhr angesetzte Duell der 3. Mannschaft gegen SuS Rünthe fällt aufgrund zahlreicher Erkrankungen im Gäste-Team aus und soll voraussichtlich am Freitag, den 18. März, nachgeholt werden.

von | Mrz 5, 2022 | Allgemein, News