Pflichtaufgabe gelöst

Westfalia Wethmar – SSV Mühlhausen II 3:0 (0:0). Pflichtaufgabe gelöst – allerdings ohne dabei zu glänzen. Entsprechend nüchtern fiel das Fazit aus. “Ich bin überhaupt nicht zufrieden mit unserem Auftritt! Einige hatten die Partie im Kopf schon von Beginn als gewonnen abgehakt”, monierte Trainer Dominik Ciernioch.

Vor allem die erste Halbzeit löste große Unzufriedenheit beim Wethmarer Übungsleiter aus. Die Hausherren agierten in fast allen Belangen fehlerhaft, zeigten kein sauberes Passspiel, hatten keine Kommunikation untereinander und schlossen viele Aktionen oft zu hektisch ab. Zudem ging der Gegner deutlich aggressiver und zielstrebiger in die Zweikämpfe und eroberte so viele zweite Bälle. “Wir waren einfach nicht gallig genug!”, konstatierte Ciernioch knapp.

Nach der Pause folgte dann nach wenigen Augenblicken der Brustlöser, denn Neuhäuser schloss gleich den ersten vielversprechenden Angriff im Nachschuss zum 1:0 ab. Nun ging ein Ruck durch das Wethmarer Gefüge, insbesondere in den Eins-gegen-Eins-Duellen verzeichnete die Westfalia nun eine deutlich bessere Quote und legte durch Allefeld per Elfmeter nach. Nach einem Platzverweis für Mühlhausen hatte der TuS dann jedoch Glück: Nur eine Minute nach der roten Karte stand der Gastgeber völlig offen in der defensiven Kette, Keeper Niklas Dvorak behielt als einziger die Nerven und rettete zwei Mal bravourös.

Danach brannte nichts mehr an und mit dem Abpfiff leistete Niklas Rogge eine glänzende Vorlage, die Goalgetter Oskar Koert zum 3:0-Endstand verwertete. Nun folgen die “Wochen der Wahrheit” gegen ausnahmslos starke Gegner. “Es warten nun Heeren, Overberge und Weddinghofen auf uns. Allen ist klar, dass es eine Chance für uns ist, oben in der Tabelle anzuklopfen”, schärft Ciernioch alle Sinne.

Kamener SC II – Westfalia Wethmar 2:2 (2:0). Nächster Teilerfolg für die 2. Mannschaft: Dank einer tollen Moral ergatterte die Reserve der Grün-Weißen noch einen Punkt beim 2:2 beim Kamener SC II.

Dabei nahm die Partie gleich zu Beginn einen extrem unglücklichen Verlauf. „Wir haben zwar nicht viel zugelassen, aber der Gegner war bei den Standrads höchst effektiv“, erinnerte sich Spielertrainer Dustin Kampmann über zwei ziemlich überflüssige Gegentore.
Da sich bis zum Wechsel auf beiden Seiten offensiv nicht mehr viel, ging es also mit einem 0:2 in die Kabine. Pünktlich zum Wiederanpfiff erhöhte der TuS merklich den Druck versuchte, den Gegner zu Fehlern zu zwingen. „Wir haben uns dann letztlich auch belohnen können!“, freute sich Kampmann, der zwei sehenswerte Tore aus der Distanz bejubeln durfte: Jonas Stephan und Laurin Stauch ließen dem KSC-Keeper mit ihren platzierten Schüssen keine Chance.

In der Nachspielzeit gab es dann noch einen ärgerlichen Aufreger: Jonas Stiller soll laut Aussage des Schiedsrichters verbal entgleist sein, die Folge war ein kaum nachvollziehbarer Platzverweis. „Die Entscheidung war sehr fragwürdig, da selbst der Gegner überrascht zu sein schien“, sagte Kampmann, der unter dem Strich ein zufriedenstellendes Fazit zog. „Den Punkt nehmen wir gerne mit, vor allem in Hälfte zwei haben wir kämpferisch eine klasse Leistung geliefert, nun soll es demnächst aber auch mal spielerisch klappen.“

von | Okt 30, 2023 | Allgemein, News

Close Popup

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies. In den Datenschutz-Einstellungen können Sie bestimmen, welche Dienste verwendet werden dürfen. Durch Klick auf "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Close Popup
Privacy Settings saved!
Datenschutz-Einstellungen

Wenn Sie eine Website besuchen, speichert oder ruft sie möglicherweise Informationen in Ihrem Browser ab, meistens in Form von Cookies. Kontrollieren Sie Ihre persönlichen Cookie-Dienste hier.

Diese Cookies sind für das Funktionieren der Website notwendig und können in unseren Systemen nicht abgeschaltet werden.

Technische Cookies
Zur Nutzung dieser Website verwenden wir die folgenden technisch notwendigen Cookies. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies finden Sie in unseren Cookie-Richtlinien.
  • PHPSESSID
  • wordpress_test_cookie
  • wordpress_logged_in_{HASH}
  • wordpress_sec
  • wordpress_gdpr_allowed_services
  • wordpress_gdpr_cookies_allowed
  • wordpress_gdpr_cookies_declined
  • wordpress_gdpr_terms_conditions_accepted
  • wordpress_gdpr_privacy_policy_accepted
  • wordpress_gdpr_first_time
  • wordpress_gdpr_first_time_url
  • wfwaf-authcookie-{hash}
  • wf_loginalerted_{hash}
  • wfCBLBypass
  • ga-disable-{ID}

Alle ablehnen
Speichern
Alle akzeptieren