Ewig verflixte Nachspielzeit

Geisecker SV – Westfalia Wethmar 3:3 (2:0). Wieder einmal die verflixte Nachspielzeit: Nachdem der TuS in der letzten Spielminute eine wahre Aufholjagd mit dem 3:2-Führungstor gekrönt hatte, hielten die Gäste eigentlich schon drei sichere Punkte in den Händen, doch nach einer Unachtsamkeit in der Hintermannschaft bedeutete die letzte Aktion auch gleichzeitig den Ausgleich.

Das war allerdings nicht die einzig schlechte Nachricht des letzten Spieltages, denn bereits nach einer halben Stunde verletzte sich Keeper Adamsky ohne Fremdeinwirkung und musste das Feld verlassen. „Maurice hat sich erneut die Schulter ausgekugelt. Wir müssen jetzt abwarten, wie die Blessur behandelt wird“, erklärte Trainer Paul Mantei schockiert.

Die Verletzung war der Tiefpunkt der ersten dreißig Minuten, in denen der TuS alles vermissen ließ, was ihn in den letzten erfolgreichen Wochen ausgezeichnet hatte. „Wir waren überhaupt nicht im Spiel, sondern einfach nur schlecht“, monierte Mantei, der einen deutlich zielstrebigeren, läuferisch überlegenen und zweikampfstärkeren Gegner sah.

Geisecke hatte dann entsprechend keine Probleme, die Schwächen der Westfalia zu zwei schnellen Toren zu nutzen. Die Grün-Weißen brauchten fast 45 Minuten bis zur ersten Tormöglichkeit, die aber noch nicht ihr Ziel fand. Erst nach dem Wechsel wurden die grün-weißen Aktionen zwingender, auch weil Mantei in der Kabine einige Umstellungen vorgenommen hatte. Und endlich warfen die TuS-Kicker auch ihre Tugenden in den Ring. „Wir hatten einen starken Zusammenhalt auf dem Platz, die kämpferische Einstellung war top!“, sagte der Coach anerkennend

Also startete die Westfalia nun einen Sturmlauf, auch wenn fußballerisch einige Wünsche offen blieben. Egal – denn zunächst erzielte Jäger den Anschluss, ehe Fischer mit zwei Distanzschüssen und teils freundlicher Mithilfe des GSV-Torwarts per Doppelschlag den Spieß umdrehte. Dass es dann nicht zum Dreier reichte, war umso bitterer. „Leider können wir damit nicht über dem roten Strich überwintern“, trauerte Mantei der vergebenen Chance nach. „Wir gönnen uns jetzt die Pause, nehmen einige – gute wie schlechte – Erkenntnisse mit und werden ab dem 3. Januar in der Vorbereitung wieder voll angreifen.“

Westfalia Wethmar III – SV Bausenhagen II 4:0 (3:0). Es war der sechste Sieg in Serie – und gleichzeitig ein perfektes Abschiedsgeschenk für Andree Neuhaus, der nach dreieinhalb sein Traineramt bei der Dritten vorerst ruhen lässt. „Das war ein super Abschluss!“, sagte der scheidende Coach nach dem Abpfiff. „Ich musste vor der Partie überhaupt nicht viel sagen. Die Jungs waren heiß wie Frittenfett und haben alles dafür getan, dass mein letztes Spiel an der Linie gelingt.“

Schon nach wenigen Sekunden zappelte der Ball zum ersten Mal im Bausenhagener Netz, als Grohs nach einem feinen Angriff nur noch den Schlappen hinhalten musste. Im Anschluss ließen die Hausherren wie so oft den Gegner durch viel Ballbesitz laufen. „Wir hatten einige gute Chancen, aber auch der Gegner war das ein oder andere Mal gefährlich“, konstatierte Neuhaus, der Bausenhagen deutlich stärker beurteilte als beispielsweise den Tabellendritten Billmerich in der Vorwoche.

Allerdings rettete U23-Keeper Dvorak die weiße Weste durch starke Paraden. „Wir hatten dankenswerterweise wieder Unterstützung aus den beiden anderen Senioren-Teams“, sagte Neuhaus, dem mit 18 Kickern ein starker und schlagkräftiger Kader zur Verfügung stand. Dementsprechend legte der TuS dann auch nach und entschied die Partie durch einen Doppelschlag kurz vor dem Wechsel durch Brinkmann und Richter vor.

Nach der Pause verfielen die Grün-Weißen dann etwas in Lethargie, die spielerisch anspruchsvollen Momente wurden weniger. Nach dem 4:0 durch einen schnellen Konter verflachte die Partie zusehends, sodass sich der TuS auf die Abschiedsfeierlichkeiten für ihren Trainer konzentrieren konnte. „Mit dem sechsten Sieg hintereinander haben wir Platz drei gefestigt! Mal sehen, was die Jungs im neuen Jahr noch nach oben reißen können“, meinte Neuhaus abschließend.

von | Dez 5, 2022 | Allgemein, News

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies. In den Datenschutz-Einstellungen können Sie bestimmen, welche Dienste verwendet werden dürfen. Durch Klick auf "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutz-Einstellungen gespeichert.
Datenschutz-Einstellungen

Wenn Sie eine Website besuchen, speichert oder ruft sie möglicherweise Informationen in Ihrem Browser ab, meistens in Form von Cookies. Kontrollieren Sie Ihre persönlichen Cookie-Dienste hier.

Diese Cookies sind für das Funktionieren der Website notwendig und können in unseren Systemen nicht abgeschaltet werden.

Zur Nutzung dieser Website verwenden wir die folgenden technisch notwendigen Cookies. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies finden Sie in unseren Cookie-Richtlinien.
  • PHPSESSID
  • wordpress_test_cookie
  • wordpress_logged_in_{HASH}
  • wordpress_sec
  • wordpress_gdpr_allowed_services
  • wordpress_gdpr_cookies_allowed
  • wordpress_gdpr_cookies_declined
  • wordpress_gdpr_terms_conditions_accepted
  • wordpress_gdpr_privacy_policy_accepted
  • wordpress_gdpr_first_time
  • wordpress_gdpr_first_time_url
  • wfwaf-authcookie-{hash}
  • wf_loginalerted_{hash}
  • wfCBLBypass
  • ga-disable-{ID}

Alle Cookies ablehnen
Alle Cookies akzeptieren