Endlich ein Knipser!

Die U23 des TuS Westfalia Wethmar hat noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen und Kian Tiefenbach vom BSV Heeren für die neue Saison 2022/23 verpflichtet.

Die Euphorie nach dem gelungenen Coup ist groß. „Das ist sozusagen das letzte fehlende Puzzlestück, das wir nun gefunden haben!“, erklärt Trainer Dominik Ciernioch und lobt seinen neuen Kicker in höchsten Tönen. „Kian ist ein absoluter Vollblutstürmer. Er ist eiskalt vorm Tor, schnell, körperlich robust und hat einen präzisen Abschluss. Er ist einfach ein echter Knipser!“

Ein Spieler von diesem Format habe in der abgelaufenen Spielzeit häufig gefehlt. „Wir haben viele gute Partien gemacht und waren auch bei Niederlagen oft nicht schlechter als der Gegner. Leider sind die Jungs dann einfach an der schwachen Chancenverwertung gescheitert“, sagt der TuS-Coach. Mit dem Potenzial und der Qualität Tiefenbachs wolle man dieses Manko nun abstellen, wobei Ciernioch glaubt, dass perspektivisch noch ganz andere Möglichkeiten bestehen. „Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass er im Verlauf auch für unsere Erste interessant werden könnte.“

Ciernioch war lange an Tiefenbach dran gewesen und hatte schon früher Kontakt zu ihm, als er noch in der A-Jugend des SuS Kaiserau am Ball war. Damals entschloss er sich zum Verbleib bei den Schwarz-Gelben und wechselte stattdessen später im vergangenen Winter nach Heeren, wo der Torjäger aufgrund von Verletzungen und Corona zuletzt etwas Pech hatte. „Umso schöner ist es, dass es nun mit einem Wechsel zum Cappenberger See klappt. Ich bin voll überzeugt, dass Kian uns sportlich und menschlich sofort weiterbringt“, freut sich der TuS-Trainer.

von | Jun 27, 2022 | Allgemein, News