Dreifach bestens gerüstet vor dem Start

Endlich wieder im Meisterschaftsrennen: Rund zehn Monate nach dem letzten Pflichtspiel um Punkte starten die Senioren-Teams am Sonntag in die neue Spielzeit 2021/22.

Dabei reist die 1. Mannschaft nach Dortmund zur DJK TuS Körne (Anstoß 15.15 Uhr). Trainer Steven Koch ist nach einer abwechslungsreichen Vorbereitung bester Dinge. „Wir hatten sicherlich einen ziemlichen Durchhänger, aber in den letzten Wochen haben wir uns stabilisiert“, meint der Coach, der zuletzt auf eine hochprozentige Trainingsbeteiligung bauen konnte. „Die Jungs haben super mitgezogen! Wir sind gerüstet!“

Positiv stimmt den Übungsleiter natürlich auch die Tatsache, dass nun auch die letzten Neuzugänge wie Niklas Wehner und Cihad Kücükyagci spielberechtigt sind. „Das ist für uns enorm wichtig“, räumt Koch ein. „Somit können wir fast mit unserem Wunschkader antreten.“ Lediglich zwei Urlauber seien am Sonntag noch mit an Bord. Damit steht einem erfolgreichen Start im Vorfeld nichts im Wege. „Ich hoffe, dass wir den Trend und die zuletzt positiven Resultate fortsetzen können.“

Auch die U23 fährt sehr zuversichtlich zum ersten Auswärtsspiel, Gegner ist um 13 Uhr der ambitionierte VfL Kamen. „Wir werden personell einen starken Kader aufbieten können“, sagt Trainer Dominik Ciernioch, der dennoch auf einige Akteure verletzungs- und urlaubsbedingt verzichten muss. Zuletzt sorgte zudem ein echter Schockmoment für Missstimmung, als sich Keeper Sommer am Donnerstag im Training die Schulter auskugelte. „Das steckt uns natürlich noch in den Knochen“, gibt Ciernioch zu. „Fredi muss auf jeden Fall in der kommenden Woche operiert werden.“

Nicht zuletzt auch für ihren Torwart wird die U23 nun erst recht Vollgas geben. „Die Jungs haben gut trainiert und sind alle heiß auf dem Auftakt“, verspricht Wethmars Coach, der auch in Bezug auf den Untergrund keinerlei Bedenken hat. „Wir werden zwar auf Rasen spielen, allerdings bin ich mir sicher, dass wir uns schnell an die ungewohnten Begebenheiten anpassen werden.“

Die 3. Mannschaft gastiert zeitgleich zur U23 um 13 Uhr bei der Zweitvertretung von RW Unna. „Die Mannschaft ist für uns eine komplette Unbekannte“, gibt Trainer Andree Neuhaus zu. „Der Gegner hat im letzten Jahr noch in der Kreisliga C gespielt. Die Jungs sind heiß wie Frittenfett, wir wollen auf jeden Fall gleich drei Punkte einfahren.“

Personell mussten die Verantwortlichen den Kader etwas umstellen, denn zuletzt gab die Dritte drei Akteure an die 1. Mannschaft ab. „Das ist ganz normal, dass die Besten in der Ersten spielen“, erklärt Neuhaus. „Trotz dieser Verluste werden wir eine starke Truppe aufs Feld schicken.“ Auch die Langzeitverletzten, die teilweise bis November ausfallen werden, bremsen den Optimismus nicht. „Die Vorfreude ist ungebrochen, auch wenn die Vorbereitung unter dem Strich durchwachsen verlaufen ist.“

Die 4. Mannschaft des TuS ist im Übrigen nicht mehr im Rennen: Aufgrund plötzlicher Abmeldungen und Verletzungen sahen sich die Verantwortlichen nicht mehr imstande, das Team aufrecht zu erhalten. Der Vorstand hat demzufolge die Abmeldung beim Kreis vollzogen.

von | Aug 28, 2021 | Allgemein, News