Drei Neue – und noch ein Coup in der Pipeline

Bereits zwei Tage nach dem Trainingsstart kommt reichlich Bewegung in die Kaderplanung: Der Sporrtliche Leiter Benjamin Fasse gab am Donnerstagabend die Verpflichtung dreier neuer Spieler bekannt.

Schon vor einigen Tagen war durchgesickert, dass Bendix Wagner, ein echtes Wethmarer Eigengewächs, den Weg zurück zum Cappenberger See findet. “Über Bendix müssen wir nicht viele Worte verlieren. Er ist ein alter Bekannter, über dessen Rückkehr wir uns sehr freuen”, sagt Fasse. Jeder wisse über die sportlichen Qualitäten Bescheid, sodass er eine echte Alternative zwischen den Pfosten darstelle. Dabei kehrt Wagner früher als ursprünglich geplant in die grün-weiße Kabine zurück . “Er sollte eigentlich erst im Sommer kommen, aber nach der erneuten Verletzung von Marceau Adamsky haben wir Handlungsbedarf gesehen und ihn jetzt schon holen können”, erläutert Fasse, der unter anderem davon profitierte, dass Wagners Verein SuS Kaiserau selbst Ersatz verpflichten konnte.

Nicht nur der neue Torwart, sondern auch Marius Mantei hat in der Vergangenheit schon Spuren in Wethmar hinterlassen, als er in der D-Jugend für die Westfalia auflief. Der Offensiv-Allrounder ist der Cousin von Trainer Paul Mantei und hat damit nicht nur einen sportlichen, sondern auch einen familiären Bezug. Auf die Vorzüge des 31-Jährigen freut man sich schon jetzt. “Er ist ein Stürmer, der weiß, wo das Tor steht, und der sich immer sehr geschickt seine Räume erarbeitet”, lobt Fasse den Neuzugang, der sowohl von der Bank als auch von Beginn an brandgefährlich sein kann und zuvor beim VfB Lünen die Schuhe schnürte.

Mit Ali Genc komplettiert ein weiterer Angreifer das neue Trio. Der 32-Jährige kommt vom TSC Kamen zur Westfalia und fiel den Verantwortlichen in der Hinrunden-Partie gegen die grün-weiße U23 “unangenehm” auf, da er bei der 3:5-Auswärtsniederlage seines Clubs alle TSC-Treffer markierte. “Ali ist technisch sehr stark und dazu flexibel in der Offensive einsetzbar”, lobt Fasse, der dem TuS-Kader damit zu deutlich mehr Möglichkeiten und Alternativen im vorderen Bereich verholfen hat. “Wir haben bisher zu wenig Tore geschossen, daher bin ich froh, dass wir vorne nun breiter und variabler aufgestellt sind”, gibt sich auch der Coach zuversichtlich.

Und das soll noch nicht der letzte Coup auf dem Transfermarkt gewesen sein! “Wahrscheinlich schon In der nächsten Woche werden wir eine weitere Verpflichtung bekanntgeben können, die ebenfalls für eine bessere Torquote in der Rückrunde sorgen wird”, blickt der umtriebige Sportliche Leiter voraus.

von | Jan 6, 2023 | Allgemein, News

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies. In den Datenschutz-Einstellungen können Sie bestimmen, welche Dienste verwendet werden dürfen. Durch Klick auf "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutz-Einstellungen gespeichert.
Datenschutz-Einstellungen

Wenn Sie eine Website besuchen, speichert oder ruft sie möglicherweise Informationen in Ihrem Browser ab, meistens in Form von Cookies. Kontrollieren Sie Ihre persönlichen Cookie-Dienste hier.

Diese Cookies sind für das Funktionieren der Website notwendig und können in unseren Systemen nicht abgeschaltet werden.

Zur Nutzung dieser Website verwenden wir die folgenden technisch notwendigen Cookies. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies finden Sie in unseren Cookie-Richtlinien.
  • PHPSESSID
  • wordpress_test_cookie
  • wordpress_logged_in_{HASH}
  • wordpress_sec
  • wordpress_gdpr_allowed_services
  • wordpress_gdpr_cookies_allowed
  • wordpress_gdpr_cookies_declined
  • wordpress_gdpr_terms_conditions_accepted
  • wordpress_gdpr_privacy_policy_accepted
  • wordpress_gdpr_first_time
  • wordpress_gdpr_first_time_url
  • wfwaf-authcookie-{hash}
  • wf_loginalerted_{hash}
  • wfCBLBypass
  • ga-disable-{ID}

Alle Cookies ablehnen
Alle Cookies akzeptieren