D1-Junioren freuen sich auf ein Kreisderby

Zu einem internen Kreis-Duell empfangen am Samstag unsere D1-Junioren die Mannschaft vom SuS Kaiserau. In dieses dürfte der jüngste überkreisliche TuS-Nachwuchs dann mit einer gehörigen Portion Selbstvertrauen gehen, setzte er doch im Auswärtsspiel beim SV Brackel 06 ein Ausrufezeichen. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und großer Spielfreude konnte man dort ganze sechs Buden erzielen. Einen tollen Dreierpack steuerte Jan Erik Lueke dazu bei.
Zudem sind die grün-weißen Nachwuchskicker in der Trainingswoche wieder mit Feuereifer dabei gewesen, um den nächsten Schritt nach vorne machen zu können. Dadurch dürften die Grün-Weißen als leichter Favorit gegen die gelb-schwarzen Kamener ins Spiel gehen. Kaiserau ist nämlich bisher noch punktlos, verlor am ersten Spieltag mit 0:1 gegen den Kirchhörder SC und am zweiten Spieltag mit 1:4 bei TSC Eintracht Dortmund. „Unsere Truppe hat sicherlich das größere Selbstvertrauen als die Mannschaft Kaiseraus. Zudem will sie den Anschluss an die obere Tabellenregion halten. Kaiserau will hingegen zeigen, dass sie es besser als in den letzten Spielen machen kann. Daher erwarte ich ein enges Spiel, in dem sich unsere Mannschaft aber durchsetzen wird“, sagt der stellvertretende Jugendleiter Daniel Nowak.
Wenn man nur die Ergebnisse betrachtet, dürfte man von einem vorhandenen großen Selbstvertrauen bei den C1-Junioren nach zwei Auftaktniederlagen wohl wahrlich nicht sprechen. Nachdem bereits das Auftaktspiel mit 0:4 verloren ging, wurde es im zweiten Spiel gegen das Top-Team des TuS Sundern noch deutlicher. Bereits nach fünf gespielten Minuten war das Spiel vorentschieden, denn Sundern konnte durch zwei Treffer innerhalb dieser Zeit bereits den Widerstand der Westfalia brechen. Am Ende stand dann eine 0:9-Packung aus Sicht der Hausherren.
Beobachtet man die Mannschaft allerdings im Training, kann man nicht von einem fehlenden Selbstvertrauen sprechen. So lösen die Jungs im Training schwierige Situationen häufig mit starken Aktionen und zeigen sich auch im Torabschluss konzentriert. Die Aufgabe für die Truppe und das Trainerteam um Nico Sonnen und Philipp Kolbeck wird es nun sein, dieses Gefühl nun auch ins Spiel bei Borussia Dröschede zu transportieren. Dröschede holte am vergangenen Samstag seine ersten Punkte, gewann gegen die Zweitvertretung von Westfalia Rhynern mit 3:1. „Gegen Sundern hat man gegen eine Top-Mannschaft verloren. Das werden die Jungs aber auch wissen und am Samstag in Dröschede einen richtig guten Auftritt hinlegen und sich dann auch mit drei Punkten belohnen“, glaubt Nowak.

von | Sep 18, 2020 | Allgemein, News