Aus Eins mach Zwei!

Aus eins mach zwei: Nachdem die 3. Mannschaft ein Jahr nach ihrem Anschluss an den TuS Westfalia Wethmar immer mehr Zulauf verzeichnete, haben sich die Verantwortlichen vor einigen Wochen entschlossen, eine 4. Mannschaft ins Rennen zu schicken.

Die neu gegründete Truppe wird demnach in der Kreisliga D an den Start gehen, betreut und trainiert wird das Team von Alex Kallenbach, der damit die Position des Spielers der Dritten mit dem Trainerstuhl der Vierten tauscht.

Benjamin Thom, nach wie vor zusammen mit André Neuhaus für die Geschicke der Dritten zuständig, erklärt das Projekt ziemlich einfach. „Wir haben knapp 40 Jungs im Kader für beide Teams, da lag es nahe, dass wir eine Lösung brauchen.“ Dabei wird auch die Unterstützung aus der U23 eine Rolle spielen, denn der Wethmarer Talentschuppen hat weit über zwanzig Kicker im Kader, sodass in einem durchlässigen System aller vier Senioren-Teams „von oben“ immer wieder personelle Unterstützung kommen wird.

Und am Sonntag geht’s für beide Teams um Punkte: Die Dritte hat mit dem Heim-Duell gegen TuRa Bergkamen (Anstoß 18 Uhr) gleich ein höchst brisantes Spiel vor der Brust. „Aufgrund unserer Oberadener Vergangenheit ist und bleibt es ein Derby!“, weiß Trainer Andree Neuhaus. „Die Jungs sind total heiß und brennen nach der elend langen Pause auf den Erfolg!“

Dabei ist die Westfalia personell bestens gerüstet. „Wir haben eigentlich alle Mann an Bord“, freut sich der Trainer, der damit auch die Vierte besten Mutes ins Meisterschaftsrennen schicken kann. „Dennoch bleibt unsere neue Truppe zunächst ein bisschen ein Unbekannte“, blickt Neuhaus auf die Partie bei RW Unna III. „Wir sind alle gespannt und lassen uns ein wenig überraschen. Die Jungs werden in jedem Fall eine schlagkräftige Truppe stellen.“

von | Sep 5, 2020 | Allgemein, News