| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Startseite

Zweiter toller Triumph innerhalb weniger Wochen

TuS-Mädels gewinnen "6. Girls Cup" der TSG Herdecke

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V.
Startseite >>

Am Samstag setzten die U17 Mädels des TuS Westfalia Wethmar ihre Erfolgstory fort. Beim „6. Girls Cup“ der TSG Herdecke setzte man sich am Ende eines langen Turniertages verdient die Krone auf.

Im ersten Spiel war der Bezirksligist SV Bommern der erste Gegner: Diesen schlug man nach einer souveränen Leistung verdient mit 1:0 (Tor: Allegra Gerres). Im zweiten Spiel traf man auf die „Reserve“ des TuS Grünenbaum, der aufgrund einer kurzfristigen Absage spontan eine zweite Mannschaft stellte. Gegen clever verteidigende Gegner tat sich die Westfalia jedoch sehr schwer, zu Chancen zu kommen. Zu allem Überfluss hatte der Schiedsrichter auch nicht seinen besten Tag: Nach einem Zweikampf um den Ball stolperte die Stürmerin von Grünenbaum über den Ball und es gab Strafstoß, der gleichbedeutend mit dem 0:1-Endstand war.

Der Gegner im dritten Spiel war die Mannschaft von TuRa Asseln. Hier war man ganz klar überlegen, scheiterte aber immer wieder an der gegnerischen Torhüterin, die im Übrigen im Anschluss auch als beste Torhüterin ausgezeichnet wurde. Am Ende stand dennoch ein knapper, aber hochverdienter 1:0-Erfolg (Alina Otto). In der vierten Begegnung war die Mannschaft vom TuS Grünenbaum I der Gegner. Auch hier war es ein zäher Kampf, da Grünenbaum es wieder versuchte, die Räume sehr eng zu machen. Diesmal nutzten die Mädels Ihre spielerische Überlegenheit jedoch aus, um einen verdienten 2:1-Sieg herauszuspielen (Alina Otto, Marlene Sophie Heide).

Im letzten Gruppenspiel ging es gegen Platte Heide. Wethmar zeigte seine bisher stärkste Leistung und gewann am Ende mit 3:0 (Emily Kossok, Marlene Sophie Heide). Im Halbfinale wartete der Sieger der Gruppe A, der TS Struck. In einem einseitigen Spiel sicherte Marlene Sophie Heide mit Ihrem Doppelpack den Einzug der Mädels ins Finale.

Dort traf man dann wieder auf den TuS Grünenbaum 2, der den TuS Mädels bisher die einzige Niederlage beigebracht hatte. Diesmal waren die Mädels aber clever: Man überließ das Spiel dem Gegner und lauerte auf schnelle Gegenstöße. Als die gegnerische Torhüterin sich in den Aufbau mit einschaltete, traf Marlene Sophie Heide nach einem Ballgewinn aus der eigenen Hälfte zum umjubelten 1:0. Grünenbaum versuchte nun alles, aber scheiterte immer wieder an der starken Lotti Sikora im Wethmarer Tor. Kurz vor Schluss folgte dann die Entscheidung: Alina Otto eroberte den Ball und lief zusammen mit Emily Kossok auf das Tor der Gegner zu, Kossok vollendete quasi mit der Schlusssirene zum 2:0 und brachte damit den Turniersieg unter Dach und Fach.

Gemeinsam mit der Mannschaft von der TSG Herdecke, unter beiden Teams besteht ein freundschaftliches Verhältnis, feierte man anschließend ausgiebig den Erfolg. Demenstprechend war Trainer Michael Bock mit dem Auftritt seiner Mädels auch hochzufrieden:" Ich bin stolz auf die Mädels und auf das was sie heute gezeigt haben.“ Der Turniersieg ist nach dem Gewinn der Lüner Stadtmeisterschaft bereits der zweite große Triumph der TuS-Mädels binnen weniger Wochen.

zurück