| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Startseite

Zweiter Sieg in Serie

C-Junioren gewinnen beim Kirchhörder SC mit 5:0

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V.
Startseite >>

Es war ein harter Fight: Die C1-Junioren des TuS Westfalia Wethmar fuhren am Ende eines engen Matches souverän ein 5:0 beim Kirchhörder SC ein.

Wieder einmal bedurfte es erst einer zweiten, starken Halbzeit, um den Sieg unter Dach und Fach zu bringen. "Wenn das so weitergeht, würde ich künftig gerne nur noch die zweite Halbzeit spielen wollen" schmunzelte Mannschaftsbetreuer Heiko Kautz, der durch die Verhinderung des Trainers Thomas Schönfelder die alleinige Verantwortung diesmal an der Seitenlinie hatte. "In der ersten Halbzeit haben wir es uns selber etwas schwer gemacht. Oftmals landete spätestens der zweite Pass beim Gegner. Da fehlte machmal die Konzentration. Zudem spielten wir zu oft durch die Mitte und dann leider auch viel zu oft nicht rechtzeitig ab. Dadurch kam es häufiger zu gefährlichen Ballverlusten." so Kautz.

Die Abwehr um Kapitän Julien Hagen stand aber sehr sicher. "Grundsätzlich hatte ich jederzeit das Gefühl, dass wir das Spiel heute gewinnen. Was uns fehlte, war ein Türöffner. Der erste Treffer musste her", bemerkte Kautz weiter. Kirchhörde agierte in einem 3-5-2. "Beim 3-5-2 System ist man normalerweise am Flügel schwächer besetzt. Das wurde in der Halbzeitpause besprochen und galt es in der zweiten Halbzeit besser auszunutzen. Das haben unsere Jungs dann auch prima gemacht" fuhr Kautz weiter fort.

So fiel dann auch endlich in der 49. Spielminute der ersehnte, erste Treffer für Wethmar. Walid Hammoud setzte sich über links außen durch und spielte den Ball auf Oskar Koert ins Halbfeld. Über Ben Kautz landete der Ball am Ende bei Julian Papior auf der anderen Seite. Im zweiten Anlauf konnte Papior dann den Ball im gegnerischen Gehäuse unterbringen, nachdem der gegnerische Keeper den ersten Versuch noch klasse blocken konnte.

Das zweite Tor fiel in der 60. Minute. Wethmar bekam einen Elfmeter zugesprochen. Zuvor wurde Oskar Koert regelwidrig im 16er zu Fall gebracht. Conner Schönfelder verwandelte sicher rechts oben ins Eck. Von nun an ging es Schlag auf Schlag, Kirchhörde leistete kaum noch Widerstand. In der 62. Minute spielte Mika Hensler einen Traumpass in die Spitze auf Koert, der dann locker unten links einnetzte. In der 65. Minute brachte Ben Kautz eine Ecke von Julian Papior wieder mal per Kopf im gegnerischen Kasten unter. Nur eine Minute später leitete wieder ein starker Pass durch Hensler das 5:0 ein. Er schickte Koert ins Laufduell mit zwei Spielern von Kirchhörde. Koert gewann, umkurvte auch noch den gegnerischen Schlussmann und schob sicher ein.

"Wir wollten nach unserem ersten Sieg in der letzten Woche auf jeden Fall nachlegen. Das haben wir geschafft. Insbesondere wieder einmal aufgrund einer starken, zweiten Halbzeit", freute sich Kautz. Am Samstag geht es nun gegen den SC Weitmar 45. "Der SC Weitmar 45 ist aktuell Tabellenführer und sicherlich ein anderes Kaliber. Chancenlos sind wir aber nicht. Wir müssen es halt schaffen, zwei gute Halbzeiten zu spielen. Trainer Thomas Schönfelder wird sich schon etwas einfallen lassen" ist sich Mannschaftsbetreuer Kautz sicher.

zurück