| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Startseite

Zweiter Kantersieg hintereinander

3. Mannschaft bezwingt den Königsborner SV III mit 7:0

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V.
Startseite >>

Durch ein 7:0 (4:0) gegen das Schlusslicht Königsborner SV III landete die 3. Mannschaft des TuS Westfalia Wethmar den zweiten Kantersieg in Serie.

Im Vorfeld der Partie hatten sich die Trainer Andre Neuhaus und Benjamin Thom viel Gedanken um den Gegner gemacht. Die Ergebnisse der letzten Spiele der Königsborner zumindest gaben nicht das aktuelle Tabellenbild wieder. Mit nur zwei Punkten aus 11 Spielen bildete die Mannschaft des Königsborner SV III dennoch das Tabellenschlusslicht. Doch trotz guter Ergebnisse der letzten Spiele gab es auch am Cappenberger See letztlich nichts zu holen für die Gäste.

Die Dritte des TWW machte von Anfang an deutlich, dass die Punkte in Wethmar bleiben sollten. Direkt in der zweiten Minute ging die Westfalia mit 1:0 durch Robin Jaszmann in Führung. Im Verlauf der ersten Halbzeit erhöhte Dominik Voß dann mit einem Doppelpack auf 3:0. Und das war noch zu wenig. Viele vergebene Torchancen und eine wirklich gute Leistung des Königsborner Torhüters verhinderten Schlimmeres für die Gäste aus Königsborn.

Aufgrund der deutlichen Überlegenheit konnte der Gastgeber schon früh wechseln, sodass zur zweiten Halbzeit Jan Gloger und Baran Günes aufs Feld rückten. Gloger war es dann auch, der zum 4:0 erhöhte. Bis zum Ende der Spielzeit konnten Dominik Voß, Baran Günes und Andre Schmidt dann noch auf 7:0 erhöhen.

Nicht unerwähnt bleiben sollte, dass die Grün-Weißen noch zwei Elfmeter nicht verwandeln konnte und die Gäste aufgrund einer Gelb-Roten Karte in der zweiten Halbzeit das Spiel nur mit zehn Spielern beendeten. Im Nachhinein muss man sagen, dass es Königsborn zu keiner Zeit schaffte Druck auf das spielfreudige Wethmarer Team auszuüben. Nur dem Torhüter der Gäste, der unter anderem die beiden Elfmeter gegen sich hielt, war es zu verdanken, dass das Ergebnis nicht zweistellig ausgefallen ist.

Tabellenmäßig bleibt es dabei, dass die Mannschaft aus Königsborn das Schlusslicht mit zwei Punkten darstellt. Die Westfalia steht weiterhin auf dem Tabellenplatz 7, konnte jedoch den punktemäßigen Abstand zu den oberen Rängen verringern. Aktuell weist das Konto des Tabellenersten nur fünf Zähler mehr auf. Jetzt heißt es also nach drei Siegen in Folge, die erfolgreiche Serie weiter auszubauen und konzentriert in das Spiel bei SuS Rünthe 2 zu gehen.

Tore: 1:0 (5.) Jaszmann, 2:0 (25.) Voß, 3:0 (29.) Voß, 4:0 (54.) Gloger, 5:0 (72.) Voß, 6:0 (85.) Günes, 7:0 (88.) Schmidt.

zurück