| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Startseite

Zwei schwierige Auswärtsaufgaben

Erste reist zum Kellerduell nach Dorstfeld - U23 spielt beim Top-Team TSC Kamen

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V.
Startseite >>

"Wir müssen uns steigern!" Kurz und knackig erklärt Trainer Andreas Przybilla, was er von seiner Mannschaft vor der Partie beim SC Dorstfeld am Sonntag um 14.30 Uhr erwartet.

Trotz des 2:1 gegen Hannibal am letzten Wochenende konnte der Coach mit der Leistung seiner Elf nicht zufrieden sein. "Wir sind natürlich froh über diese drei wichtigen Punkte, wir haben aber auch ziemlich Glück gehabt." Daher sei es umso wichtiger, eine Schüppe draufzulegen, denn: "Den SCD schätze ich deutlich stärker ein als unsere Gegner zuletzt, daher müssen wir von Beginn alles geben, um erfolgreich zu sein."

Ein Sieg wäre gleichbedeutend mit dem dritten Dreier in Serie. Der Trend der letzten beiden Spiele lässt den Trainer also optimistisch in das Duell mit dem Tabellennachbarn gehen, auch wenn die Trainingswoche aufgrund der noch immer akuten Personalnot alles andere als optimal war. "Wir haben mit nur acht Feldspielern in die Übungen gehen können. Das ist natürlich äußerst bedauerlich", bemerkt Przybilla. Dennoch will er den Gegner tabellarisch auf Distanz halten. "Das Minimalziel ist ein Punkt. Mit einem Auswärtserfolg könnten wir natürlich einen großen Schritt in die Richtung machen und den Gegner sogar etwas abhängen. Wir wollen also erneut gewinnen!", so der Trainer abschließend.

Nach zwei Niederlagen in Serie wartet auf die U23 des TuS Westfalia die nächste ziemlich hohe Hürde: Am Sonntag (ebenfalls 14.30 Uhr) gastiert der Wethmarer Talentschuppen beim absoluten Top-Team des Türkischen SC Kamen.

Trainer Benjamin Fasse weiß um die Schwere der anstehenden Aufgabe und blickt nur kurz auf die letzte Woche zurück. "Die Niederlage gegen Cappenberg war sehr bitter für uns. Aber mit dem Spiel war ich dennoch sehr zufrieden, weil wir als Team eine sehr starke Leistung gezeigt haben!" Am Ende stand die U23 zwar mit komplett leeren Händen da, aber der Coach wollte das blanke Ergebnis nicht so einfach stehen lassen. "Wir haben gemerkt, dass wir guten Fußball spielen können. Letztlich haben einige unglückliche Umstände gegen uns gesprochen."

Am Sonntag gebe es ein Bonusspiel. "Der TSC ist der klare Favorit, nicht nur in diesem Spiel, sondern auch im Kampf um den Aufstieg", betont Fasse diesmal die Außenseiterrolle seiner Elf. "Daher wird es für uns sicher sehr schwer, dennoch wollen wir unsere starke Leistung aus dem GSC-Spiel bestätigen, um eventuell für eine Überraschung zu sorgen," meint der Coach, der personell diesmal etwas mehr Alternativen zur Verfügung haben wird.

zurück