| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Startseite

Zwei Punkte verschenkt

A-Jugend spielt nur 1:1 gegen Westfalia Erwitte

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V.
Startseite >>

Groß war nach dem Schlusspfiff die Enttäuschung bei den Bezirksliga-A-Junioren des TuS Westfalia Wethmar, denn am zweiten Spieltag mussten die Grün-Weißen nach einem 2:0-Auftaktsieg in Paderborn den ersten Rückschlag hinnehmen. Gegen eine keinesfalls überragend aufspielende Mannschaft von Westfalia Erwitte kam Wethmar nicht über ein 1:0 (0:0) hinaus.

„Wir haben zwei Punkte verschenkt, weil wir auch in diesem Spiel viele Dinge leider wieder nicht gut gemacht haben. Betrachtet man den gesamten Spielverlauf, ist dieses Ergebnis zu wenig und aus unserer Sicht sehr ärgerlich“, sagte Trainer Niklas Rath sichtlich angefressen.

Gegen zunächst tief stehende Gäste, die kaum Interesse zeigten, in der Offensive selbst einmal gefährlich in Erscheinung zu treten, hatte Wethmar von Beginn an viel Ballbesitz, machte aus der optischen Überlegenheit allerdings viel zu wenig. „Unser Spiel war wieder einmal zu statisch. Wir haben die freien Räume nicht gefunden und uns häufig schlecht oder gar nicht bewegt“, kritisierte Rath.

Dennoch kam die Westfalia zu einigen Möglichkeiten. Ein Schuss von Luis Hunschede klatschte jedoch nur an den Querbalken, ansonsten misslang in aussichtsreicher Position meist schon der letzte oder vorletzte Pass.

Das änderte sich drei Minuten vor der Pause, als Arne „Diego“ Neuhäuser (Foto) beherzt den Weg in die Tiefe suchte, einen perfekt getimten Ball von Steven Potthoff in den Lauf bekam und anschließend keine Mühe mehr hatte den Erwitte-Keeper zu überwinden.

In der Pause versuchte Rath noch einige taktische Korrekturen vorzunehmen, doch diese stießen zunächst auf taube Ohren. Denn mit Wiederbeginn hatte Wethmar seine schwächste Phase und erlaubte es Erwitte ins Spiel zu finden.

In der 56. Minute nahmen die Gäste diese Einaldung dann auch dankend an. Nach einem Freistoß von der linken Seite stand Lucas Knopf im Zentrum völlig frei und köpfte zum 1:1 ein. „Ein Zuordnung hat es bei uns in dieser Situation einfach nicht gegeben. So einfach dürfen wir es dem Gegner nicht machen“, schimpfte Rath.

Dieser Treffer zeigte kurzzeitig Wirkung, Wethmar wirkte ein wenig angeschlagen und gestattete den Gästen zwei weitere hochkarätige Chancen, die Keeper Tim Mlinski jedoch beide abwehren konnte. Erst in der Folge riss sich Wethmar wieder etwas zusammen, versuchte strukturierter nach vorne zu kommen und hatte nun auch wieder mehr vom Geschehen.

Logische Konsequenz war ein erneutes deutliches Chancenplus. Robin Böllhoff traf jedoch nur den Pfosten, Arne Wilberg agierte bei einem Kopfball völlig frei zu hektisch und Laurin Stauch, Norman Ast und Moritz Potthoff zögerten mit ihren Abschlüssen im Strafraum zu lange, so dass es letztlich bei der Punkteteilung blieb.

„Wir haben heute eine große Möglichkeit verpasst, uns zunächst einmal oben festzusetzen. Aber nach diesem Auftritt dürfen wir uns darüber auch nicht beschweren. Jetzt heißt es in der Trainingswoche wieder richtig Gas zu geben, um es am nächsten Sonntag in Suttrop deutlich besser zu machen“, sagte Rath abschließend.

Wethmar: Mlinski; Hunschede, Schlierenkamp, Weiß, Grabowski, Stauch, S. Potthoff, Wilberg, Neuhäuser, Böllhoff (75. Ast), Allefeld (85. M. Potthoff).

Tore: 1:0 Neuhäuser (42.), 1:1 Knopf (56.).

zurück