| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Startseite

Zwei Heimspiele auf Augenhöhe

Erste empfängt Absteiger Mengede 08/20 - U23 erwartet im Vorspiel SV den Frömern

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V.
Startseite >>

Das Spiel gegen den Spitzenreiter ist abgehakt, am morgigen Sonntag geht es für die 1. Mannschaft des TuS Westfalia Wethmar gegen Mengede 08/20 auf eigenem Platz gegen eine Mannschaft auf Augenhöhe.

Die Dortmunder stehen mit elf Punkten im gesicherten Mittelfeld nach dem Abstieg aus der Landesliga im vergangenen Sommer. "Mengede ist ordentlich gestartet", sagt Trainer Andreas Przybilla, der vor den schnellen Kontern des Gegners Respekt hat. "Wir müssen höllisch aufpassen und dürfen uns nicht überraschen lassen."

Seine eigene Mannschaft hat weiterhin personelle Probleme. "Unter der Woche konnten Nico Stork und Mike Küchler nicht trainieren, auch auf der Torwartposition könnte es eng werden", so Przybilla, der womöglich auf Keeper Mike Müller beruflich bedingt verzichten muss. Doch der Coach lässt sich davon nicht beeindrucken: "Wir werden uns davon nicht aus dem Konzept bringen lassen und elf Mann auf den Platz bringen." Die Marschroute ist klar. "Wir wollen nach der Niederlage am letzten Spieltag unbedingt wieder in die Erfolgsspur und den Fans den zweiten Heimsieg nacheinander bescheren!" 

Auch die U23 blickt nach vorn und hat die Niederlage des letzten Sonntags verdaut: "Gegen Massen sind wir leider mit vielen Ausfällen angereist", erinnert sich Trainer Benjamin Fasse. Gegen den SV Frömern (Anstoß 13 Uhr) kann der Coach aber wieder auf deutlich mehr Alternativen zurückgreifen.

"Vier  Spielern sind am Sonntag wieder da, so dass ich erstens mit einem vollen Kader und zweitens mit einem offeneren Spielausgang rechne", mutmaßt Fasse, der die Qualitäten des Gegners so beschreibt."Frömern ist eine kampfbetonte und unangenehme Mannschaft. Da gilt es, dagegen zu halten und das eigene Spiel durchzudrücken. Schaffen wir das, bin ich fest davon überzeugt, dass wir punkten können." Mit einem nächsten Erfolsgerlebnis auf eigener Wiese würde der Wethmarer Talentschuppen seine Heimserie ohne bisherige Niederlage weiter ausbauen.

zurück