| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Startseite

Zurück zu alter Leichtigkeit

3. Mannschaft bezwingt den FC Overberge II überzeugend mit 4:1

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V.
Startseite >>

Bei bestem Wetter um 24 Grad ging es für die 3. Mannschaft im zweiten Heimspiel der Saison gegen den FC Overberge II - und es gelan endlich der zweite Dreier.

Nach drei mal Unentschieden in den letzten drei Spielen merkte man der Mannschaft an, dass die anfängliche Leichtigkeit etwas abhanden gekommen war. Insbesondere das Ergebnis des letzten Spieltages, als der Tabellenletzte TSC Kamen III den Grün-Weißen einen Punkt abtrotzte, lag noch schwer in der Magengegend. Hinzu ka,, dass aufgrund von Terminkollissionen das Training in den letzten Wochen nicht so verlaufen ist, wie sich das Mannschaft und Trainer gewünscht hätten.

Mit fast unveränderter Aufstellung im Gegensatz zur Vorwoche konnte die Dritte ins Spiel gehen. Schnell musste der Gastgeber feststellen, dass mit dem heutigen Gegner, der zweiten Mannschaft des Fußballclub FC Overberge 1951, ein Team zu Gast war, was ebenfalls den Anspruch hatte, das Spiel zu gewinnen: Bereits nach zehn Spielminuten ging der Gegner in Führung und Keeper Felix Jankort musste hinter sich greifen.

Es folgte eine Spielphase, die von vielen Nickeligkeiten und Unruhe bestimmt war. In der 32. Minute konnte Balde Madiou den Ausgleich erzielen. Jetzt kam auch wieder etwas mehr Ruhe ins Spiel. Zur Halbzeit schafften es die Coaches Andree Neuhaus und Benjamin "Kaleu Thomsen" Thom die Mannschaft wieder in die Spur zu bringen, denn in Halbzeit zwei kam wieder ein Spielfluss auf, der an die Leichtigkeit des Saisonstartes erinnerte.

In der 60. Minute war es erneut Balde Alpha Madiou, der das Tor zur 2:1-Führung schoss. Im weiteren Verlauf konnten dann Christian Wandl und Pascal Zimnik noch zum Endstand von 4:1 erhöhen. Schlussendlich muss man sagen, dass sich FC Overberge gerade in der ersten Halbzeit als starker Gegner gezeigt hat, der jedoch in der zweiten Halbzeit der wiedererstarkten TWW-Mannschaft nur wenig entgegenzusetzen hatte. Der zweite Sieg im fünften Spiel sorgt zwar mit Blick auf die Tabelle noch nicht für Freudentänze, jedoch bleibt die Westfalia in dieser Saison weiterhin ungeschlagen und hat gezeigt, dass man sic vor niemandem verstecken muss.

Tore: 0:1 (11.), 1:1 (29.) Madiou, 2:1 (59.) Madiou, 3:1 (71.) Wandl, 4:1 (74.) Zimnik.

zurück