| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Startseite

Zu viele individuelle Fehler

U23 unterliegt beim Königsborner SV verdient mit 2:5

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V.
Startseite >>

Die U23 des TuS Westfalia Wethmar hat am Sonntag beim Königsborner SV mit 2:5 (1:1) den Kürzeren gezogen.

Ohne ihren Coach Benjamin Fasse, der sich aufgrund der Personalnot des Bezirksliga-Kaders zusammen mit Stürmer Dennis Anderson für die 1. Mannschaft zur Verfügung stellte, lieferte der Gast ein zunächst ausgeglichenes Spiel, erst kurz vor dem Wechsel nahm die Partie richtig Fahrt auf, nachdem Chancen hüben wie drüben Mangelware geblieben waren.

Vier Minuten vor der Pause ging der KSV  durch einen verwandelten Elfmeter in Front, quasi mit dem Halbzeitpfiff egalisierte Sören Dvorak – zuvor selbst per Foul zu Fall gebracht - ebenfalls per Strafstoß zum 1:1.

Trotz dieses Treffers zum viel zitierten psychologisch wichtigen Zeitpunkt blieb der Rückenwind für die Grün-Weißen aus, im Gegenteil: Im zweiten Abschnitt ließ der Gast aus Lünen alles vermissen und kassierte durch mehrere individuelle Fehler in regelmäßiger Reihenfolge vier weitere Gegentreffer innerhalb von nur 13 Minuten.Der Frust saß tief, so kassierte Rogge zu allem Überfluss wegen Meckerns noch die Ampelkarte. Einzig Dvorak konnte letztlich kurz vor dem Ende noch ein wenig Ergebniskosmetik betreiben (84.).

„Wir haben dem Gegner zu viele Räume gelassen und nicht kompakt genug verschoben. Individuelle Fehler führten dann zu den Gegentoren. Es war eine vermeidbare, aber am Ende sicherlich verdiente Niederlage“, sagte Co-Trainer Moritz Albrecht.

Westfalia Wethmar U23: N. Dvorak – Jankort, Rath (63. Bock), Rogge, S. Dvorak, Pella (67. Ciernioch), Orlowski, Thomala (70. Dobler), Resch, F. Dvorak.

Tore: 1:0 (41./Foulelfmeter), 1:1 S. Dvorak (45./Foulelfmeter), 2:1 (50./Foulelfmeter), 3:1 (54.), 4:1 (57.), 5:1 (63.), 5:2 S. Dvorak (84.).

Gelb-Rote Karte: Rogge (73., Meckern/TWW).

zurück