| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Startseite

Zu harmlos in der Offensive

1. Mannschaft verliert gegen Viktoria Kirchderne mit 0:1

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V.
Startseite >>

Die Aufholjagd des TuS Westfalia Wethmar befindet sich weiterhin im Stottermodus: Nach dem mageren 0:0 gegen Kemminghausen leistete sich die 1. Mannschaft nun ein enttäuschendes 0:1 (0:0) beim BV Viktoria Kirchderne.

Wahrscheinlich hätten die Grün-Weißen eine fettere Beute gemacht, wenn die raren Torchancen konsequent im gegnerischen Gehäuse untergebracht worden wären. „Eigentlich müssen wir mit zwei Toren Vorsprung in die Halbzeit gehen“, klagte dann auch Trainer Steven Koch, der seinen Offensivkräften im finalen Moment kein gutes Zeugnis ausstellte.

Generell befand sich im Spiel nach vorne vor dem Wechsel noch reichlich Sandim getriebe. Beide Teams neutralisierten sich über weite Strecken und schafften es nicht, durch schnell und überraschende Aktionen den Gegner defensiv vor Probleme zu stellen. In der Kabine reagierte Koch. „Zur Pause haben wir dann offensiv umgestellt“, erklärte der Coach, der allerdings weiterhin einige Defizite im vorderen Bereich ausmachte. „Leider waren wir im letzten Drittel sehr ideenlos.“ Auch das Glück stand der Westfalia einmal mehr nicht zur Seite, als Dupkes fulminanter Freistoß an den Pfosten klatschte.

So kam es, wie es fast kommen musste: Der Tabellendritte nutzte eine Unaufmerksamkeit im Wethmarer Defensivverbund und markierte nach knapp einer Stunde das Tor des Tages. Weil der FC Roj beim BV Brambauer mit 2:1 gewann, beträgt der Abstand aufs rettende Ufer nun mittlerweile schon neun Punkte. „Wir werden uns weiter steigern müssen, ansonsten wird es ganz schwer“, weiß Koch.

Tore: 1:0 (62.).

zurück