| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Startseite

Zahlreiche große Chancen, aber nur ein Treffer

3. Mannschaft holt nach Rückstand beim SV SW Frömern II ein 1:1

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V.
Startseite >>

Beim ersten Auswärtsgegner, der zweiten Mannschaft des SV SW Frömern, handelte es sich nach Ansicht der Coaches Andre Neuhaus und Benjamin Thom um eine der stärkeren Mannschaften der Liga und Aspiranten auf die oberen Plätze. Trotzdem war es das ausgegebene Ziel für den Weg nach Frömern, drei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Am Ende stand letztlich immerhin ein 1:1 (0:1).

Neben den immer noch gesperrten Spielern, für die mit Oberaden immer noch keine Einigung über eine Freigabe erzielt werden konnte, fehlte am heutigen Sonntag verletzungsbedingt auch Andre Schmidt. Trotzdem konnte die Westfalia mit einem Kader von 16 Spielern anreisen. Der Matchplan sah vor, nicht in Rückstand zu geraten, um gegen die konterstarken Gegner nicht unter Druck zu geraten. Bei Regen „wie aus Eimern“ gingen die Gastgeber aus Frömern nach einer Ecke jedoch bereits nach einer guten Minute in Führung.

Daraufhin spielte sich das Geschehen genauso wie von den Trainern Andree Neuhaus und Benjamin Kaleu Thomsen vermutet ab: Frömern stand tief, lauerte auf schnelle Gegenstöße und ruhte sich auf dem Vorsprung aus. In der ersten Halbzeit fand Wethmars Dritte, auch aufgrund des anhaltenden Starkregens, nicht so recht ins Spiel. Zwar konnten Torchancen herausgespielt werden, jedoch wollte die Pille nicht im Kasten von Frömern landen.

In der Pause schafften es die Coaches dann, der Mannschaft die richtigen Worte mit auf den Weg zu geben, denn die zweite Hälfte sah aus Wethmeraner Sicht deutlich besser aus. Viele schöne Spielzüge sorgten für viele Torchancen, die jedoch auch nicht von Erfolg gekrönt waren. Erst in der 70. Minute war es der eingewechselte Baran Günes, der den Ball endlich zum Ausgleich einnetzte.

Von da an ging es ausnahmslos nur noch auf das Tor des SV Frömern. Etliche Torchancen, unter anderem für Robin Jaszmann und Balde Alpha Madiou, konnten jedoch nicht verwandelt werden. Am Ende hieß es in einem guten Spiel, in dem es über mehr als 80 Minuten nur auf ein Tor ging, 1:1-Unentschieden. Auch wenn anstatt der anvisierten drei nur ein Punkt mit nach Hause genommen wurde, konnten die Grün-Weißen ihren Anspruch oben mitzuspielen mit einer guten Leistung untermauern. "Zwar kostete das Remis am zweiten Spieltag die Tabellenführung, aber unsere Jungs sind fest entschlossen, diese in den kommenden Wochen schon wieder zurückzuerober", sagte Benjamin Thom abschließend voller Zuversicht.

Tore: 1:0 (10.), 1:1 (66.) Günes. 

zurück