| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Startseite

Wolfgang Veltrup strahlt als bester Zocker

36 Spieler beim zweiten Turnier der Doppelkopf-Meisterschaft

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V.
Startseite >>

Wolfgang Veltrup (2.v.links) ist der zweite Sieger der laufenden Doppelkopf-Meisterschaft.

Auch die zweite Auflage der 1. Wethmarer Doppelkopf-Meisterschaft im "TuS-TREFF 48" war ein großer Erfolg und ein noch größerer Spaß. "Es war einfach wieder ein gelungener und kurzweiliger Abend in gemütlicher Atmosphäre und vielen bekanntn Gesichtern!", meinte Organisator Rolf Nehling, der insgesamt 36 Spieler begrüßen konnte. Beim ersten Turnier an Gründonnerstag waren 47 Zocker der Einladung gefolgt.

Damals hatte das Gastgeber-Duo Rolf Nehling und Bernd Völkering noch brav die beiden letzten Plätze belegt, sodass Völkering zu Beginn eine kleine Kampfansage an die Konkurrenz richtete. "Falls euch das noch nicht aufgefallen sein sollte: Das haben wir extra gemacht. Wir wollten euch nicht verschrecken, sondern wollten, dass ihr alle wiederkommt", so Völkering. "Heute weht ein anderer Wind!", versprach er auch im Namen seines Kumpels.

Zumindest Nehling sollte Wort halten und am Ende fast ganz oben stehen. Durch eine grandiose Schlussrunde erklomm der Sportliche Leiter des TWW fast noch die Spitze, an der letztlich aber jemand anderes stand: Wolfgang Veltrup gewann am Ende mit 103 Punkten vor Dieter "Diddel" Frank und Patrick "Hammer" Nagel, auf Platz vier folgte Nehling, während Völkering immerhin noch auf dem elften Rang landete.

Jeder der Teilnehmer erhielt zum Schluss auch noch einen Sachpreis auf vom reich gedeckten Gabentisch, sodass wirklich alle gut gelaunt nach Hause gingen - natürlich mit großer Vorfreude auf den 2. Oktober. "Dann geht es mit dem dritten Turnier weiter", sagt Nehling. "Dann wird es langsam ernst auf dem Weg zum Meistertitel!"

zurück