| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Startseite

Wenig überzeugender Auftritt

C1-Junioren kassieren beim VfB Waltrop die zweite Saisonniederlage

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V.
Startseite >>

Ohne Punkte kehrten am Samstag die Bezirksliga-C1-Junioren des TuS Westfalia Wethmar aus Waltrop zurück. So setzte es gegen den VfB Waltrop II nach einer schwachen Leistung eine – auch in dieser Höhe verdiente – 1:4-Niederlage.

Wethmar agierte über die komplette Distanz zu unkonzentriert, hatte zu große Abstände zwischen den Reihen und kam so überhaupt nicht oder zu spät in die Zweikämpfe. Zudem hatte der TuS zu viele einfache Fehler im Passspiel zu verzeichnen, bewegte sich mit und ohne Ball nicht gut. Waltrop hingegen ließ die Kugel sehr gut durch die eigenen Reihen laufen, häufig aber ohne dabei in gute Abschlusspositionen zu kommen.

So war es dann auch eine Standardsituation, die dem VfB den Führungstreffer einbrachte. Nach einem Freistoß verlängerte ein TuS-Verteidiger den Ball unglücklich, Waltrop brauchte den Ball nur noch querzulegen und einzuschieben – 0:1 (5.). Der Gastgeber hatte danach weiterhin ein optisches Übergewicht, machte daraus jedoch zu wenig. Aber auch die Westfalia hatte keine Mittel, um die Passstafetten des VfB zu unterbinden. Kurz vor der Pause nutzten die Grün-Weißen einen Fehler Waltrops. Mika Hensler eroberte den Ball, drang in den Strafraum ein und wurde von einem Waltroper Verteidiger zu Fall gebracht – Strafstoß. Oskar Koert trat an und verwandelte – seinen ersten geschossenen Strafstoß überhaupt – etwas glücklich zum 1:1-Pausenstand (30.).

Die zweite Halbzeit begann für Wethmar mit einem weiteren Nackenschlag nach einer Standardsituation. Nach einem abgewehrten Eckball landete der zweite Ball bei Waltrop. Der VfB-Spieler flankte den Ball auf den langen Pfosten, wo Ex-TuS-Spieler Fabian Beckmann vollkommen freistand und per Kopf gegen seine alten Kollegen traf (40.). Dieser Treffer gab dem VfB Auftrieb und kombinierte sich fortan zielstrebiger in Richtung Wethmarer Box. Bei einer Kombination mit anschließendem Ball in die Tiefe kam Wethmar nicht in die Zweikämpfe, sodass der VfB-Angreifer keine Mühe hatte, den Ball ins lange Eck zu befördern (53.).

Kurz darauf kamen die Grün-Weißen zu ihrer einzigen Chance in Halbzeit zwei, aber ein Schuss von Koert wurde von einem Waltroper kurz vor der Linie zur Ecke geklärt. Ein weiterer guter Angriff des VfB Waltrop führte dann in der Schlussminute noch zum 1:4 (70.).

„Was wir heute gezeigt haben, war eine ganz schlechte Leistung. Wir hatten überhaupt keine Präsenz auf dem Platz, ließen den Gegner nach Belieben kombinieren. Da muss man dann auch einfach mal dazwischenhauen“, sagte ein sichtlich bedienter Co-Trainer Daniel Nowak nach dem Spiel.

TWW: Hentschke, Stalev, Stephan (36. Kühlkamp), Hensler, Fischer, Koert, Kautz, Papior, Hagen (56. Hallscheidt), Schönfelder (58. Beile), Hammoud (36. Hadod).

Tore: 0:1 (5.), 1:1 (30.) Koert, 1:2 (40.), 1:3 (53.), 1:4 (70.).

zurück