| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Startseite

Viele Chancen und ein bitterer Konter

1. Mannschaft unterliegt beim BV Brambauer unglücklich mit 0:1

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V.
Startseite >>

Nur drei Minuten fehlten der 1. Mannschaft des TuS Westfalia Wethmar zu einem absolut erfreulichen Auftakt in die neue Bezirksliga-Saison, doch aus dem Nichts nutzte Gastgeber BV Brambauer einen Abwehrschnitzer in der gegnerischen Deckung und feierte durch dieses goldene Tor einen ziemlich glücklichen Derbysieg.

Ärgerlich für Mannschaft, Trainer und Fans, denn gerade in der zweiten Halbzeit und insbesondere in der Schlussphase hatte die Westfalia zuvor drei riesige Chancen nicht unterbringen können: Die „dickste“ Gelegenheit verpasste Neuzugang Schürmann, als er sich technisch fein im Strafraum durchsetzte und im Eins-gegen-eins dem BVB-Keeper vor die Brust schoss. Auch Jankort per Kopf und Dupke, dessen abgefälschter Schuss am Pfosten landete, waren nicht mit Fortuna im Bunde.

Somit blieb Trainer Andreas Przybilla ein eigentlich zufriedenstellendes Fazit mit allerdings höchst fadem Beigeschmack. „“Wir haben mannschaftlich, taktisch und kämpferisch alles richtig gemacht, den Gegner immer unter Kontrolle gehalten.“ Seine junge Mannschaft, die auf über zehn Stammkräfte verzichten musste und sich dennoch bravourös als Einheit präsentierte, habe nur wenig zugelassen und mindestens einen Zähler verdient gehabt. „In der zweiten Halbzeit waren wir sogar die bessere Mannschaft mit eindeutigem Chancen-Plus“, gab der Coach enttäuscht zu Protokoll.

Besonders bitter wirkte auch die quasi letzte Aktion der gesamten Partie, die über weite Strecken fußballerisch auf beiden Seiten oft nicht viel zu bieten hatte, noch nach, als Mittelstürmer Dominik Dupke sich eine unbeherrschte Unsportlichkeit in Richtung des häufig sehr unglücklich pfeifenden Referees leistete. Nach der roten Karte und dem unmittelbaren Schlusspfiff folgte wenig später auch schon das verheerende Urteil des Staffelleiters: Vier Wochen Sperre. „Das ist natürlich fatal, wir werden dies aber intern klären“, sagte Przybilla, der trotz des Fehlstarts zuversichtlich ist, im ersten Heimspiel am kommenden Sonntag gegen Eichlinghofen erfolgreicher zu sein.

Tore: 1:0 (85.).

zurück