| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Startseite

Verärgerung über Absage

A-Junioren am Sonntag erneut unfreiwillig spielfrei

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V.
Startseite >>

Für die A-Junioren des TuS Westfalia Wethmar geht es ohne Spieleinsatz in die Winterpause. Die für den dritten Adventssonntag beim FC Ense angesetzte Partie wurde am Freitag abgesagt, so dass die Grün-Weißen mittlerweile drei Nachholspiele vor der Brust hatten.

Nachdem die beiden ersten Absagen in Lippstadt und am vergangenen Wochenende am Cappenberger See wetterbedingt nachvollziehbar waren, gilt dies jetzt nur bedingt. Der Fußballkreis Soest, dem die Werler Nachbarstädter angehören, sagte am Freitagnachmittag alle Jugend- und Seniorenspiele ab, weil die meisten Rasen- und Hartplätze im Kreisgebiet nicht bespielbar sind.

Überkreisliche Begegnungen können laut der Durchführungsbestimmungen des Verbands-Jugend-Ausschusses dennoch durchgeführt werden, wenn der gastgebende Verein über einen bespielbaren Platz verfügt. Dies wäre beim FC Ense der Fall, war die Begegnung doch auf Kunstrasen angesetzt und der Schnee ist mittlerweile auch aus der Soester Börde längst wieder verschwunden.

"Auf diese Möglichkeit haben wir Ense hingewiesen, dort wurde allerdings erklärt, der Platz sei nicht bespielbar", sagte Wethmars Co-Trainer Markus Wilczek verärgert. Auch ein Heimrechttausch mit zwei möglichen Anstoßzeiten wurde angeboten. "Der eine Termin war Ense zu früh, der andere zu spät, so dass durchaus der Eindruck entstehen kann, dass die wahren Gründe für die Absage vielleicht woanders zu suchen sind", sagte Wilczek.

Wann die Partie nachgeholt wird, ist offen. Vor dem Rückrundenauftakt am 25. Februar sind bereits zwei Nachholspiele für die Westfalia terminiert. "Noch davor am 4. Februar spielen zu müssen, wollen wir möglichst vermeiden. Dann bräuchten wir nämlich gar keine Winterpause einzulegen und könnten praktisch direkt weiter trainieren", so Wilczek.

zurück