| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Startseite

TuS bittet Alstedde zum Nordderby

Doppelt ungefährdeter Durchmarsch bei den B-Junioren

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V.
Startseite >>

Eine Klasse für sich waren die Lüner Nordlichter Westfalia Wethmar und BW Alstedde am Donnerstag bei der Vorrunde der Hallenstadtmeisterschaft in der Rundsporthalle. Beide marschierten mühelos durch ihre Vorrundengruppe und gewannen auch ihre Halbfinalspiele jeweils klar.

Die Grün-Weißen starteten mit einem 5:0-Erfolg gegen den SV Preußen in die Konkurrenz, bevor es im zweiten Gruppenspiel noch deutlicher wurde. Gegen den Lüner SV machte die Westfalia das halbe Dutzend voll, gewann mit 6:0.

Im Semifinale stellte auch der BV Brambauer keine wirkliche Hürde dar, Wethmar setzte sich mit 5:1 durch. Noch weniger anbrennen ließ Alstedde. Nach zwei 9:0-Kantersiegen in der Vorrunde gegen VfB Lünen und BV Brambauer, wurde im Halbfinale der Lüner SV mit einem 8:1 aus dem Weg geräumt.

"Wir haben ein ordentliches Turnier gespielt und völlig verdient den Einzug ins Finale geschafft", sagte ein zufriedener Westfalia-Coach Sascha Dupke (Foto), der sich nun auf das Endspiel gegen den Nachbarn vom Heikenberg freut: "Alstedde ist auch eine richtig starke Mannschaft. Das dürfte ein packendes und richtig gutes Match werden. Wir hoffen natürlich, dass wir jetzt auch den Titel zum Cappenberger See holen können. Aber mit dieser Einstellung wird natürlich auch Alstedde ins Spiel gehen. Deshalb müssen wir alles geben und unsere beste Leistung abrufen. Dann sollte alles möglich sein."

B-Jugend (Donnerstag, 4. Januar)

Gruppe 1: BW Alstedde, VfB Lünen, BV Brambauer.

Gruppe 2: Westfalia Wethmar, SV Preußen, Lüner SV.

17.00 BW Alstedde - VfB Lünen 9:0

17.20 W. Wethmar - SV Preußen 5:0

17.40 BW Alstedde - BV Brambauer 9:0

18.00 Lüner SV - W. Wethmar 0:6

18.20 BV Brambauer - VfB Lünen 9:1

18.40 SV Preußen - Lüner SV 1:8

Halbfinale

19.10 BW Alstedde - Lüner SV 7:1

19.30 BV Brambauer - W. Wethmar 1:5

zurück