| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Startseite

Traum-Einstand und sofortige Tabellenführung

Dritte fertigt den SC Fröndenberg-Hohenheide mit 7:2 ab

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V.
Startseite >>

Was für ein Einstand: Im ersten Pflichtspiel dieser Saison und auch im ersten Heimspiel überhaupt für die neue 3. Mannschaft des TuS Westfalia Wethmar ist der Mannschaft um Trainer Andre Neuhaus und Benjamin Thom ein Traumstart geglückt: Mit 7:2 bezwang die Westfalia das letztjährige Top-Team SC Fröndenberg-Hohenheide und sicherte sich damit auf Anhieb die Tabellenführung nach dem ersten Spieltag in der Kreisliga C.

Aufgrund der erst kurzfristig zu Ende gebrachten Freigabeverhandlungen mit Oberaden stand die Stunde vor Anpfiff ganz im Zeichen der Bürokratie. Pässe, Spielbericht und Nachweis der Spielberechtigungen nahmen viel Zeit in Anspruch. Pünktlich um 13 Uhr konnte das Spiel gegen den Drittplatzierten der Vorsaison (und damit den ersten Nichtaufsteiger) dann endlich angepfiffen werden.

Die ersten zwanzig Minuten machte die Dritte von Wethmar einen sichtlich nervösen Eindruck. War es der starke Gegner am ersten Spieltag? Das erste Pflichtspiel für Wethmar? Oder die Angst vor den eigenen Ansprüchen? Was auch immer, es sorgte für eine sichtliche Lähmung direkt zu Beginn. Folgerichtig ging zunächst der Gegner in Führung. Es folgte bis zur Halbzeit weiter ein offener Schlagabtausch, bei dem der TuS zielsicherer war und mit einer 2:1-Führung in die Pause ging.

In der Halbzeit sorgte dann vermutlich die Ansprache von Coach Andree Neuhaus dafür, dass die 2. Halbzeit komplett anders verlaufen sollte. Die Mahnung, das Spiel einfach ruhiger zu gestalten, zeigte ihre Wirkung. Drei beinahe aufeinanderfolgende Konter landeten alle im gegnerischen Tor, so dass Dominik Voß und zwei mal Robin Jaszmann in wenigen Minuten auf 5:1 erhöhen konnten. Somit war das Spiel gelaufen. Zwei weitere Tore durch Isik und Wandl sowie ein spätes Gegentor sorgten dann für den verdienten 7:2 Endstand.

Schön ist, dass dieses Ergebnis direkt die Tabellenführung am ersten Spieltag bedeutet! "Wir wollen jetzt den Sieg genießen und ab morgen gilt es, die Vorbereitung auf nächsten Sonntag in Agriff zu nehmen, wenn es für uns nach Frömern geht!", frohlockte ein komplett glücklicher und zufriedener Coach Neuhaus.

Tore: 0:1 (8.), 1:1 (20.) Jassmann, 2:1 (40.) Voss, 3:1 (52.) Voss, 4:1 (59.) Jassmann, 5:1 (60.) Jassmann, 6:1 (71.) Isik, 7:1 (78.) Wandl, 7:2 (89.).

zurück