| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Startseite

Top-Spiel im Titelrennen

B1-Junioren empfangen den SuS Kaiserau

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V.
Startseite >>

Nach der Spanienfahrt ist vor dem Gipfeltreffen: Die B-Junioren des TuS Westfalia Wethmar bestreiten eben dieses am Sonntag auf der Sportanlage am Cappenberger See (Anstoß 11 Uhr). Gegner ist dann die Mannschaft vom SuS Kaiserau.

In dieser Begegnung geht es für beide Mannschaften um unglaublich viel – nicht weniger als die Chance auf die Meisterschaft steht auf dem Spiel. „Wir haben es unglaublich schnell geschafft, uns nach einer tollen Fahrt wieder auf das Tagesgeschehen zu konzentrieren“, sagt TuS-Coach Daniel Nowak und führt weiter aus: „Es brechen nun entscheidende Wochen im Kampf um die Meisterschaft an. Bei uns allen herrscht aber nur totale Vorfreude auf diese Spiele. Wir machen uns da überhaupt keinen Druck. Ich bin nämlich weit davon entfernt, unsere Saison nur an diesen Spielen festzumachen. Die Favoriten sind andere.“

Das Hinspiel in Kamen konnte der Westfalia-Nachwuchs knapp mit 1:0 für sich entscheiden. Torschütze des Siegtreffers war damals Sebastian Czarnietzki, der nach einer Standardsituation unbedrängt einköpfen konnte. Kaiserau konnte zuletzt – wie auch die Grün-Weißen – mit guten Ergebnissen überzeugen. „Kaiserau ist schwierig zu bespielen. Für uns gilt es abzuwarten, wie sie taktisch gegen uns auftreten werden, nachdem die im Hinspiel sehr defensiv ausgerichtet war. Aber auch wir haben mehrere Möglichkeiten, um Kaiserau vor Schwierigkeiten zu stellen“, will Nowak sich nicht in die Karten schauen lassen.

Im Rückspiel hoffen nun alle Beteiligten auf einer tolle Zuschauerkulisse am Cappenberger See. „Die Mannschaft spielt eine bislang wirklich starke Saison, hätte es absolut verdient, vor vielen Fans zu spielen. Das würde die Jungs ganz sicher auch noch einmal beflügeln“, sagt Jugendleiter Bernd Völkering. Auch Nowak schlägt in die gleiche Kerbe: „Ich bitte jeden grün-weißen Anhänger darum, uns am Sonntag zu unterstützen. Es würde mich sehr für meine Mannschaft freuen, wenn sie vor einer tollen Kulisse auflaufen darf. Das würde die Jungs auch noch einmal pushen.“

Hochkarätiger Besuch hat sich schon einmal mit Andreas Przybilla – dem Trainer der 1. Mannschaft – angekündigt. „Ich finde es absolut überragend, dass Andreas uns in einem so wichtigen Spiel unterstützt. So etwas ist nicht selbstverständlich und die Jungs freuen sich auch sehr darüber. Das zeigt den unglaublichen Zusammenhalt bei uns im Verein“, so Nowak.

Personell hat es beim TuS-Nachwuchs in dieser Saison auch schon einmal besser ausgesehen. Auf und nach der Spanienfahrt fingen sich einige Blessuren oder Krankheiten ein. Pascal Schmidt fällt am Sonntag sicher aus. Zudem konnten Torhüter Paul Sikora, Niklas Tittelbach, Sebastian Czarnietzki, Lukas Knoke und Jonas Rudwill nur eingeschränkt oder überhaupt nicht trainieren. „Bei wem es für Sonntag reicht, das werden wir sehen. Bei einigen schaut es aber gut aus. Auch der Ausfall von Pascal, der das im Hinspiel überragend gemacht hat, ist ärgerlich und beraubt uns einer Option. Wir werden aber eine schlagkräftige Truppe auf den Platz bekommen“, sagt Nowak.

Einen abschließenden Appel richtet der Linienchef noch einmal an die grün-weißen Anhänger: „Wir haben ein wichtiges Spiel vor der Brust - bitte unterstützt uns am Sonntag zahlreich und lautstark!“

zurück