| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Startseite

Sturmlauf trotz Unterzahl

3. Mannschaft und TuRa Bergkamen II trennen sich 3:3

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V.
Startseite >>

Turbulenter Schlagabtausch am Cappenberger See: Die 3. Mannschaft des TuS Westfalia Wethmar lieferte einmal mehr einen spektakulären Auftritt gegen TuRa Bergkamen II, musste am Ende durch ein 3:3 (2:2) die ersten Punktverluste auf heimischer Wiese schlucken.

Trainer Andre Neuhaus hatte das Duell im Vorfeld zum Derby deklariert und seine Elf entsprechend heiß gemacht. Dementsprechend legte der Gastgeber auch los wie die Feuerwehr und traf schon nach vier Minuten durch Jaszmann den Pfosten. Wethmar ließ nicht locker, berannte das Gehäuse der in dieser Phase völlig hilflosen Gäste und kam durch Gloger und Brinkmann endlich zur standesgemäßen 2:0-Führung.

Danach wendete sich jedoch das Blatt: Nach einem als Notbremse gewerteten Foul und der Roten Karte verkürzte TuRa per Freistoß auf 1:2. In der Folge wurde es dann immer hitziger, auch der Referee trug bis zur Pause durch zweifelhafte Entscheidungen zu einer spürbaren Unruhe bei. Zunächst zeigte er Voß nach einer vermeintlichen Schwalbe im Strafraum „gelb“, nur kurz darauf verweigerte er erneut einen klaren Elfmeter, im Gegenzug traf der Gast dann auch noch zu 2:2. „Den Kontakt hat jeder gesehen und vor allem gehört“, ärgerte sich Neuhaus, der seine Elf in der Kabine noch einmal einschwor.

Der zweite Durchgang jedoch startete schnell mit einem weiteren Tiefschlag zum 2:3. Trotz Unterzahl spielte die Dritte den Gegner aber nun in Grund und Boden und entfachte dabei einen unglaublichen Druck. „Man hätte meinen können, dass der Gegner nur noch zu zehnt ist“, lobte Neuhaus die Moral der Grün-Weißen, denen Isik per Elfmeter zumindest noch einen Zähler sicherte. Der Wethmarer Coach schwankte am Ende zwischen Freude und Frust. „Zum einen haben wir ein großartiges Spiel geliefert, zum anderen aber letztlich leider nicht gewonnen!“

Rote Karte: TuS (25.).

Tore: 1:0 (17.) Gloger, 2:0 (19.) Brinkmann, 2:1 (26.), 2:2 63.), 2:3 (68.), 3:3 (75.).

zurück