| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Startseite

Starker Auftritt unter dem Hallendach

D-Junioren holen den vierten Platz bei den Kreismeisterschaften

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V.
Startseite >>

Starker Auftritt der D1-Junioren des TuS Westfalia Wethmar: Bei den Hallenkresmeisterschaften holte sich der grün-weiße Nachwuchs den vierten Platz.

Im ersten Spiel stand man den vom Verband favorisierten Kickern von Westfalia Rhynern gegenüber. Von Beginn an agierte man druckvoll und überaus engagiert. Rhynern hatte in den ersten paar Minuten einige Schwierigkeiten, so dass man mehr als verdient mit 1:0 in Führung ging. Dies weckte Rhynern auf, das nun  besser ins Spiel kam, gefährliche Möglichkeiten gab es also hüben wie drüben. Die Grün-Weißen verpassten das beruhigende 2:0 zu erzielen, Rhynern machte es besser und traf zum 1:1. Kurz vor Feierabend nahm zirkelte Conredel den Ball zum 2:1 ins Netz.

Im zweiten Spiel, nach über anderthalb Stunden Wartezeit, stand man Bockum-Hövel gegenüber, das sich letztlich als Überraschungsteam profilieren sollte. Wethmar agierte zunächst nicht so aggressiv und druckvoll wie zuvor, dies machte sich im Verlauf mehr und mehr bemerkbar. Die letzte Konsequenz ließen nicht nur Dobra, Hicevar und Conredel vor dem Tor, sondern auch alle Wethmarer Jungs streckenweise vermissen. Am Ende stand "nur" ein leistungsgerechtes 1:1.

Das dritte und letzte Vorrundenspiel bestritt man, wieder nach einer ewig langen Pause, gegen den zu diesem Zeitpunkt schon ausgeschiedenen FC Overberge, der sich noch vernünftig verabschieden wollte. Dies zeigte sich von Beginn an, das dieses Vorhaben gelingen könnte. Denn nach drei Minuten lag der TuS mit 0:2 zurück. Dies hätte das Vorrunden-Aus bedeutet, sodass das Team sich noch einmal hochputschte. Claus, Hocevar, Schnalke drehten mit ihren Toren die Partie. Kurz vor Schluss führte man dann sogar mit 4:2. Um Gruppenerster zu werden, fehlte noch ein weiterer Treffer. Dreißig Sekunden vor Feierabend machte Claus dann tatsächlich das 5:2 .

Im Viertelfinale traf man auf den VfL Mark. Das Spiel verlief unspektakulär und endete doch eindeutig für Wethmar mit 3:1. Keeper Schröder konnte sich mit starken Paraden mehrfach auszeichnen. Im Halbfinale wartete der Holzwickeder SC an. Kurz nach Abpfiff machte bereits alles den Anschein, dass es ausgeglichen und eng zugehen würde. Nach einem rüden Foul des gegnerischen Kapitäns wirkte Wethmar gehemmt und geschockt, was Holzwickede nutzte und mit 3:0 gewann.

Holzwickede traf im Finale auf Bockum-Hövel, die Westfalia traf im Spiel um Platz 3 auf die Hammer Spvg. Nach dem Hammer 1:0 lief der Tus lange dem Ausgleich hinterher. Allen Versuchen zum Trotz erhöhte Hamm aber auf 2:0. Kurz vor Ende verkürzte man noch auf 1:2, was aber unterm Strich nicht mehr reichte. Am Ende stand ein starker Auftritt der Jungs vom Cappenberger See, die sich am Ende jedoch nicht mit einer noch besseren Platzierung belohnen konnten.

zurück