| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Startseite

Starke Moral gegen den Spitzenreiter

U23 unterliegt der SG Massen mit 2:5

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V.
Startseite >>

Mit starker Moral, aber unter dem Strich ohne echte Siegchance: Die A-Liga Fußballer des TuS Westfalia Wethmar verloren am Sonntag gegen den Tabellenersten SG Massen mit 2:5 (0:3).

Trotz eines guten Fußballspiels gab es am Ende letztlich nichts Zählbares, dennoch überwogen bei Trainer Benjamin Fasse trotz der Niederlage eher Zufriedenheit und ein bisschen Stolz. „Wir haben trotz des klaren Ergebnisses ein gutes Spiel gezeigt. Leider haben wir in der ersten Halbzeit uns nicht richtig an die Ordnung gehalten, sodas zur Pause schon vieles entschieden war.“ 3:0 stand es zu diesem Zeitpunkt für die Gäste, die ihre spielerische Klasse immer aufblitzen ließen.

Fasse machte daher seiner Truppe wenig Vorwürfe. „Wir sind im Lernprozess und haben vor allem nicht aufgehört zu kämpfen.“ Nach nur sieben Minuten war der Gast in Führung gegangen. Steffen Deutz traf nach einer guten Einzelaktion zum 1:0. Das Spiel gestaltete sich in einigen Phasen sogar größtenteils noch offen. Beide Teams hatten folglich ihre Chancen, Wethmar fehlte allerdings das Glück in den entscheidenden Momenten.

Nach gut einer halben Stunde war es wieder Deutz, der per Kopf zum 2:0 einnetzte, ehe er vor der Pause seinen Hattrick perfekt machte. Doch Wethmar gab nicht auf und kämpfte nach dem Wiederanpfiff tapfer weiter. Auch trotz der Ampelkarte gegen Kai Schinck spielte die Mannschaft weiter nach vorne. Gegen die effektive Offensive hatten die Hausherren allerdings dann keine echten Chancen mehr. Julian Werth und Bjoern Duve erhöhten stattdessen das Ergebnis auf 5:0.

Trotz des hohen Rückstands und der Unterzahl mühte sich die Fasse-Elf immer wieder, um zum Erfolg zu kommen. Das wurde dann mit zwei Treffern belohnt. Kevin Coerdt und der eingewechselte Tim Kress sorgten am Ende noch für ein bisschen Ergebniskosmetik. „In der ersten Halbzeit haben wir leider taktisch nicht das gespielt, was wir machen wollten. Massen hat unsere Fehler gnadenlos ausgenutzt. Wir dagegen haben unsere sich bietenden Chancen nicht genutzt. Nach der Pause haben wir nach dem 0:5 mit 10 Mann super Moral gezeigt und das Ergebnis in Grenzen gehalten“, sagte Fasse abschließend.

Tore: 0:1 (6.), 0:2 (32.), 0:3 (38.), 0:4 (71.), 0:5 (73.), 1:5 (82.) K. Coerdt, 2:5 (87.) Kress.

zurück