| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Startseite

Starke Einstellung nicht belohnt

U23 unterliegt RW Unna nach tollem Fight am Ende noch deutlich mit 0:5

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V.
Startseite >>

Die U23 des TuS Westfalia Wethmar hat ihr erstes Heimspiel verloren: Gegen RW Unna unterlag der grün-weiße Talentschuppen am Ende deutlich mit 0:5 (0:2).

Die Höhe des Ergebnisses spiegelte letztlich aber nicht den Spielverlauf wider. "Ich denke, dass es klarer aussieht, als es war", beurteilte Trainer Benjamin Fasse die abgelaufenen 90 Minuten, die für die Gastgeber mit der zweiten zu hohen Niederlage in der Folge endete. Fasse erinnerte sich dabei vor allem an eine konzentrierte und engagierte erste Hälfte. "Ich glaube, dass wir vor der Pause sogar einen Tick besser waren. Leider haben wir das Tor aber nicht getroffen."

Auf der anderen Seite nutzte Unna quasi die erste Chance der Partie zur Führung, ehe Borchardt ein lupenreines Eigentor nach 37 Minuten unterlief. Wethmar hatte dann mit dem Pausenpfiff Glück, dass ein Elfmeter der Gäste in der dritten Etage des Fangzauns landete. Somit war die Partie noch nicht völlig entschieden, sodass die Westfalia auch zu Beginn des zweiten Abschnitts couragiert auftrat und auf den Anschluss drängte.

"Uns fehlt leider auch ein bisschen Fortune im Abschluss", trauerte Fasse auch den nächsten guten Gelegenheiten ohne Torerfog hinterher. Stattdessen schlug der ambitionierte RWU erbarmungslos im Stile einer Spitzenmannschaft zurück, nutzte fünf schwache Minuten der Grün-Weißen aus und schraubte das Ergebnis auf 5:0. Trainer Fasse sah allerdings am Ende das Positive seiner Jungs. "Bei den drei Gegentoren war die Moral kurz im Keller, da haben einige die Köpfe hängen lassen. Dennoch bin ich mit unser Einstellung heute sehr zufrieden gewesen."

Tore: 0:1 (8.), 0:2 (37.) Eigentor, 0:3 (66.), 0:4 (69.), 0:5 (71.).

Bes. Vorkommnis: Unna verschießt Foulelfmeter (45.).

zurück