| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Startseite

Sieg des Willens nach anstrengender Laufeinheit

1. Mannschaft gewinnt gegen den Lüner SV II mit 3:2

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V.
Startseite >>

Im dritten Anlauf hat es geklappt: Nach zwei Remis zuvor feierte die 1. Mannschaft des TuS Westfalia Wethmar den ersten Sieg und bezwang die Reserve des Lüner SV mit 3:2. „Wir haben erneut gegen ein absolutes Top-Team der Kreisliga A gespielt“, fand Andreas Przybilla lobende Worte für den Gegner. Aber auch seiner Mannschaft stellte er ein gutes Zeugnis aus.

„Das war ein anstrengender, aber komplett gelungener Sonntag“, meinte der Coach, der seine Jungs am Morgen zu einer ausgiebigen Laufeinheit in Bergkamen gebeten hatte. „Man hat gemerkt, dass in der zweiten Halbzeit die Kräfte ausgingen“, so Przybilla. „Aber meine Mannschaft hat gut durchgezpgen, sich gepuscht und ist dabei an die körperlichen Grenzen gegangen.“

Schon früh ging der TuS durch Lukas Jankort in Führung (4.), nach einer halben Stunde baute Tim Heptner das Polster auf 2:0 aus. Nach der Pause kamen dann die Gäste deutlich auf, erspielten sich ein Übergewicht und trafen binnen kurzer Zeit zum Ausgleich. Zehn Minuten vor dem Ende gelang Jonas Osterholz jedoch noch der Siegtreffer.

Das Ergebnis spielte wie immer eine untergeordnete Rolle, vielmehr freute sich Przybilla über die konditionellen Fortschritte und vor allem über die Rückkehr eines Langzeitverletzten: Basti Quiering stand nach knapp acht Monaten Pause zum ersten Mal wieder auf dem Kunstrasen. „Wir wollen ihn genauso wie Till Kowalski in aller Ruhe aufbauen“, so Przybilla. „Für das Trainer-Team und auch die Mannschaft ist es unglaublich wichtig, dass diese echten Typen endlich wieder fit und bald gesund werden.“

zurück