| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Startseite

Sieben Gegentreffer trotz zwischenzeitlicher Führung

U23 unterliegt beim TSC Kamen am Ende deutlich mit 2:7

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V.
Startseite >>

Nach vierzig Minuten roch es beim Gastspiel der U23 des TuS Westfalia Wethmar beim TSC Kamen noch nach einer Überraschung, als die Grün-Weißen nach einem Doppelschlag von Niklas Rogge mit 2:1 in Führung gingen. Bis zur Pause drehte der Aufstiegsaspirant allerdings den Spieß um und setzte seinen Lauf im zweiten Abschnitt offensivstark fort.

Trainer Benjamin Fasse zog nach dem Ende ein nüchternes Fazit. "Gefühlt waren wir von der ersten Minute an nicht im Spiel, auch wenn wir zwischenzeitlich sogar vorne lagen. Der Gegner hatte letztlich eine deutlich höhere Qualität." Diese bewiesen die Westfalia-Kicker bei ihren beiden Torerfolgen zumindest auch: Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld machte sich Rogge auf die Reise und traf freistehend zum Ausgleich. Wenige Augenblicke später furh der TuS einen weiteren Schnellangriff über die linke Seite, den der Doppeltorschütze mit einem präzisen Schuss von der Strafraumkante ins lange Eck abschloss.

Die Freude währte nur äußerst kurz: "Die beiden Gegentore vor der Pause waren dann leider Gift für uns! Wir haben danach die Bälle viel zu leicht verloren und das auch noch in Räumen, auf die es Kamen abgesehen hatte!", monierte Fasse, der nach den Gegentoren vier und fünf das Spiel abhaken musste. Im Vergleich zur Vorwoche war der Coach demzufolge nicht wirklich zufrieden. "Gegen Heeren haben wir viel mehr Leidenschaft auf den Platz gebracht. Wir schütteln uns jetzt und werden gegen den VfL Kamen II am kommenden Sonntag ein anderes Gesicht auf den Platz bringen, um die ersten Punkte einzufahren."

Tore: 1:0 (9.), 1:1 (37.) Rogge, 1:2 (41.) Rogge, 2:2 (43.), 3:2 (45.), 4:2 (49.), 5:2 (57.), 6:2 (77.), 7:2 (84.).

zurück