| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Startseite

Schwacher Testspiel-Auftritt

Dritte Mannschaft verliert in Brambauer deutlich mit 0:4

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V.
Startseite >>

Auch nach dem vierten Testspiel der Sommervorbereitung wartet die B-Liga-Dritte des TuS Westfalia Wethmar weiter auf den ersten Sieg, verlor am Dienstagabend bei der zweiten Mannschaft des BV Brambauer deutlich mit 0:4 (0:3).

"Das war ein schwaches Spiel von uns. Vor allem in der ersten Halbzeit ab dem ersten Gegentor. Danach haben die Jungs zu wenig Gegenwehr gezeigt und standen viel zu weit von den Gegenspielern weg", fand Spielertrainer Flemming Dvorak (Foto) deutliche Worte.

Dabei hielten die Grün-Weißen in der Anfangsviertelstunde noch ordentlich mit, bevor es nach einem unnötigen Ballverlust durch Bezirksliga-Leihgabe Marvin Schuster erstmals im Westfalia-Kasten klingelte (20.). Mit diesem Tor war die Ordnung völlig dahin und Wethmar fing sich binnen fünf Minuten zwei weitere Gegentreffer ein. Beim 2:0 dribbelte Joachim Coers von der Mittellinie los, ließ gleich mehrere Gegner stehen und schloss aus 16 Metern ab, bevor für das 3:0 wieder Schuster verantwortlich war.

In der Folge erarbeitete sich der kleine BVB drei weitere beste Möglichkeiten, weitere Treffer fielen allerdings nicht mehr. Ab der 35. Minute kamen dann auch die Gäste zu ersten Kontermöglichkeiten, die Philipp Altebäumer und Andreas Krause allerdings nicht nutzen konnten.

"In der Pause haben wir ein wenig umgestellt und kamen in der zweiten Halbzeit etwas besser in die Zweikämpfe", sagte Dvorak. So kam Wethmar öfter zu Ballgewinnen, spielte die Kontersituationen aber nicht vernünftig aus oder zeigte nicht genügend Selbstvertrauen, um aus der zweiten Reihe einfach mal abzuschließen.

Stattdessen legte Brambauer praktisch mit dem Schlusspfiff noch Tor Nummer vier nach. "In der zweiten Hälfte haben wir es etwas besser gemacht, haben aber leistungstechnisch weiter viel Luft nach oben. Wir werden die richtigen Schlüsse aus der Niederlage ziehen und an der Defensive arbeiten", sagte Dvorak abschließend.

Wethmar III: Heinrich, Jansen; Splittgerber, Segieth, Buchholz, Pohl, Brox, Milcarek, Puziak, Kress, Krause, Altebäumer, L. Erling, Mowinkel, Zeppan, Büscher, Dvorak.

zurück