| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Startseite

"RoHoBe" siegt mit Rekordergebnis

Grandiose Premiere des "Fußball-Kneipenquiz" im Vereinsheim

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V.
Startseite >>

Das Gewinner-Team "RoHoBe" mit den Moderatoren Stefan Barta und Katharina Strohmeyer.

Es war eine wunderbar schöne Reise in die ältere und jüngste Vergangenheit rund um das runde Leder, aus mehreren Jahrzehnten hatten sich im Verlaufe eines sehr unterhaltsamen Abends Kurioses, Spektakuläres und Spannendes aus der Welt des Fußballs angehäuft, als im Vereinsheim „TuS-TREFF 48“ am vergangenen Freitag das Fußball-Kneipenquiz zu Gast war.

Die Moderatoren Stefan Barta und Katharina Strohmeyer, beides leidenschaftliche Ruhrpott-Fußball-Fans und Buchautoren, sorgten ab 19 Uhr für eine grandiose Premiere beim TWW: Insgesamt hatten sich vierzehn Teams (jeweils zwei bis vier Spieler) angemeldet, um ihr Fachwissen unter Beweis zu stellen. Dabei warteten auf die Mitspieler drei Runden mit je 10 Fragen, garniert mit einer lustigen „Frisuren-Raten“-Zusatzaufgabe. Zu jeder kniffeligen Frage erhielten die Teams vier mögliche Antworten, aus denen die richtige zu finden war.

Dies gelang oft, jedoch nicht immer. Beispiele aus dem Programm des launigen Freitagabends gefällig? „Welcher Verein holte in der Saison 1987/88 keinen Titel?“ Mögliche Teams waren Werder Bremen, Eintracht Frankfurt, der 1. FC Kaiserslautern oder Bayer Leverkusen... Auch die Frage nach dem ersten Torschützenkönig sorgte für einige Denkfalten auf der Stirn: War es Lothar Emmerich, oder Karl-Heinz Thielen, oder Uwe Seeler oder Gerd Müller? Die Antworten werden an dieser Stelle natürlich nicht gegeben!

Nach knapp zweieinhalb Stunden standen die Sieger fest: Das Team „RoHoBe“ mit Rolf Korte, Rolf Nehling, Horst Krüger und Bernd Völkering sicherte sich mit 45 Punkten den ersten Preis und damit die vier Eintrittskarten für das DFB-Museum in Dortmund. Toller Fakt am Rande: „In der letzten Runde haben die Jungs alle Fragen richtig beantwortet, das hatten wir noch nie“, sagte Stefan Barta ungläubig. Auf dem geteilten zweiten Rang landeten „die Netztester“ mit der Dvorak-Familie Uwe, Niklas, Flemming und dessen Freundin Jessica. Auch der Vorsitzende der Fachschaft Fußball wahrte sein Gesicht: Heinz-Werner Krause holte mit Thomas Janning und Patrick Nagel ebenfalls Silber und teilte die Preise – vier Kisten Krombacher Elf und vier Gutscheine für das Vereinsheim – fair unter den acht Gewinnern auf.

Einen Ehrenpreis erhielt das einzige Damen-Team des Abends, das sogar ausnahmsweise zu fünft antreten durfte: Bettina Krause, Ute von Hagel-Jankort, Anne Grotefels, Nicole Witte und Karin Schröder (Foto) belegten den 11. Platz – und was viel wichtiger war: Karin, Nicole und Ute schnitten damit genauso gut ab wie ihre verdatterten Ehemänner. Organisator Stephan Polplatz überreichte für jede der Damen eine Flasche Sekt.

Dass dieser Abend wiederholt wird, steht jetzt schon fest. „Das war einfach eine unfassbar schöne Veranstaltung. Wir stehen bereits mit Stefan und Katharina in Kontakt, um den nächsten Termin im kommenden Jahr festzmachen“, versprach Polplatz am Ende eines rundum gelungenen Events.

zurück